Smart-Home-Steuerung

FlatCube-Kästchen für alle Belange

Mit ihrem FlatCube will Flatout Technologies das Leben im Smart Home offener gestalten. Wer sein Haus mit einem KNX-System vernetzt hat, soll mit diesem weißen Kästchen die Möglichkeit besitzen, es später mit Z-Wave-Komponenten zu kombinieren. Oder eben andersherum.

FlatCube-Kästchen zur Smart-Home-Steuerung

© Flatout Technologies

FlatCube-Kästchen zur Smart-Home-Steuerung

Die Erweiterung des Systems um weitere Standards ist bereits angedacht. So soll DMX folgen, was vor allem bei Lichtinstallationen zum Einsatz kommt. Auch ZigBee ist geplant, der Standard, auf den etwa Philips Hue setzt. Noch kann man die Produkte von Flatout nicht kaufen. Auf der Website www.flatout-technologies.com lassen sich jedoch SmartHome-Pakete bereits vorbestellen.

Das Energie-Kit mit der FlatCube-Zentrale, einem Zwischenstecker, einem Lichtschalter sowie einem Heizkörper-Thermostat kostet knapp 550 Euro. Damit liegt es preislich etwas über den RWE SmartHome-Kits, bietet aber aufgrund seiner Offenheit mehr Wahlfreiheit bei den Komponenten. Steuern lässt sich das Flatout-Paket über den Web-Browser oder über die FlatControl App für Smartphones und Tablets.

Das Team von Flatout Technologies ist umtriebig. Der nächste Schritt steht schon auf dem Plan: eine Cloud-Lösung. Ein USB-Stick, den man mit seinem Router verbindet, soll dann bereits ausreichen für den Start ins Smart Home. Einen Kompromiss muss der Besitzer jedoch eingehen: Die Steuerung funktioniert nur, wenn der Router und damit auch der Stick online ist. Für diese Lösung beabsichtigt Flatout, mit Telekommunikationsanbietern zusammenzuarbeiten.

FlatCube-Steuerung übers Smartphone

© Hersteller

FlatCube-Steuerung übers Smartphone

Mehr zum Thema

Smart Home war ein großer Trend auf der diesjährigen CES.
CES-Trends 2014

Auf der CES 2014 war die vernetzte Elektronik und die Heimvernetzung allgegenwärtig. Die Themen Hausautomation und Fitness spielten auf der großen…
Schneider Electric Logo
Witzige Werbespots

Mit amüsanten Videos wirbt der Elektronik-Konzern Schneider Electric für smarte Hausautomation. Lachen Sie mit uns über die Werbeclips zu…
Balanced Ventilation
Ventilation

Balanced Ventilation nennt sich die selbstregulierende Lüftung von Velux.
Lighting Inwall Receiver RTS in Hausautomation
Somfy

Somfy bietet einen Unterputz-Empfänger für die Lichtsteuerung an. Mit dem Lighting Inwall Receiver RTS können LED- und Halogenlampen per Funk…
Apple steigt in den Smart-Home-Markt ein
Apple-Pläne

Wie die Financial Times berichtet, wird Apple in Kürze eine Software-Plattform für die Heimvernetzung vorstellen. Dabei soll das iPhone zur Zentrale…