Sicherheits-Update

Flash Player: Update schließt gefährliche Sicherheitslücken

Adobe hat ein Update für den Flash Player bereit gestellt, dass 19 teils kritische Sicherheitslücken schließt. Eine der Schwachstellen wird bereits durch Hacker ausgenutzt.

Adobe gehackt: Hacker haben Daten von 2,9 Millionen Adobe-Kunden gestohlen.

© Sergey Nivens - Fotolia.com

Adobe warnt vor gefährlichen Sicherheitslücken im Flash Player und rät Nutzern dazu, möglichst bald ein Update zu installieren. Eine überarbeitete Version, die 19 Schwachstellen stopft, steht seit Montag bereit. 

Eine der Lücken wird als besonders kritisch eingestuft. Offenbar wird die Lücke mit der Bezeichnung CVE-2015-8651 bereits vereinzelt für Angriffe ausgenutzt. Betroffen sind verschiedene Varianten des Flash Players für Windows, Mac OS, Linux und Chrome OS. Die aktuellen Versionen können Nutzer direkt bei Adobe herunterladen. Für Windows und Mac OS ist die aktuellste Version Nummer 20.0.0.267. 

Wer unter Windows 8 oder Windows 10 den Browser Edge oder den Internet Explorer 11 nutzt, sollte das Update automatisch bekommen, ebenso Nutzer des Chrome-Browsers. Ob Sie bereits die aktuellste Version des Flash Players installiert haben, können Sie auf einer Infoseite von Adobe überprüfen.