Menü

Zum 15. Mozilla-Geburtstag Firefox 20 als Download veröffentlicht - bessere Privatsphäre und mehr

Mit dem Download des neuen Firefox 20-Browsers feiert die Mozilla Foundation ihr 15-jähriges Jubiläum. Der neue Browser bringt unter anderem einen neuen Download-Manager sowie Verbesserungen in puncto Privatsphäre.
Firefox 20 als Download veröffentlicht: Mozilla stellt eine neues Version seines Browsers bereit. © Mozilla
Weniger Lücken in Firefox, Thunderbird und Seamonkey

Firefox 20 steht ab sofort zum Download bereit. Mozilla verkündet die Veröffentlichung der neuen Version des Open-Source-Browsers pünktlich zum Geburtstag: Die Foundation feiert aktuell 15-jähriges Bestehen. Der neue Browser soll Nutzer mit erweiterten Privatsphäre-Features überzeugen. So können Web-Surfer nun den Datenschutz-Modus aufrufen, ohne eine neue Sitzung starten zu müssen. Browser-Neustarts inklusive Verlust der aktiven Tabs, um Webseiten im privaten Modus zu öffnen, sind also Geschichte.

Der Wechsel zwischen sowie der parallele Betrieb von normalen und privaten Tabs sind auf Desktop-Rechnern (natürlich auch Laptops) und auf Android-Geräten möglich. Dafür wählen Sie per Rechtsklick auf einen Link oder über das Menü lediglich den Punkt „Öffnen des Links in einem neuen privaten Browser-Fenster“ aus. Mit dieser neuen Funktion können Sie beispielsweise während einer Sitzung mehrere E-Mail-Konten prüfen, ohne wie zuvor mehrere Browser oder Firefox-Instanzen nutzen zu müssen.

Der neue Download-Manager von Firefox 20 erlaubt zudem die einfache Rückverfolgung von heruntergeladenen Dateien - ohne ein neues Browser-Fenster starten zu müssen. Bei der Android-Version lassen sich darüber hinaus Verknüpfungen zu Favoriten auf der Startseite individuell anlegen und organisieren. Ab sofort läuft Firefox nun auch auf Geräten, die mit ARMv6-Prozessoren ausgestattet sind. Somit lässt sich Firefox auch etwa auf älteren Tablets einsetzen.

Firefox 20 ist auch für Entwickler interessant. Mit "getUserMedia" ist es möglich, Code zu schreiben, der auf Multimediageräte wie etwa Mikrofone und Webcams der Nutzer zugreifen kann. Mit der "Developer Toolbox" und neuen "Canvas Blend Modi" stehen weitere sinnvolle Werkzeuge bereit. Das Mozilla-Projekt startete übrigens am 31. März 1998 mit der Freigabe des Quellcodes vom Netscape Navigator. Der Zeitpunkt gilt gemeinhin als Geburtsstunde des Firefox. Den Download von Firefox 20 finden Sie auf der offiziellen Webseite des Herstellers. Zudem lohnt natürlich auch ein Blick in unser umfangreiches und stets aktuelles Download-Portal.

 
x