Menü

Facebook-Story Eine Million Likes bescheren zwei Mädchen bald einen neuen Hund

Zwei Mädchen aus den USA wünschten sich nach dem Tod ihres Hundes einen neuen. Der Vater sagte, wohl scherzend: „erst bei einer Million Facebook-Likes“. Die Familie startete daraufhin einen Aufruf mit einem Foto, das sich in Nullkommanichts im Netz verbreitete. Innerhalb von 13 Stunden war das Konto voll - und wächst weiter.
1 Million Likes in 13 Stunden: Ein Facebook-Aufruf beschert zwei Mädchen in den USA bald einen neuen Hund. © facebook.com/Twogirlsandapuppy
1 Million Likes in 13 Stunden: Ein Facebook-Aufruf beschert zwei Mädchen in den USA bald einen neuen Hund.

Eine Million Likes bei Facebook waren nötig, um Familienvater Ryan Cordell aus Boston davon zu überzeugen, seinen Töchtern Cadence (12) und Emerson (9) einen neuen Hund zu kaufen. Der alte war im August 2012 an Krebs gestorben. Cordell nannte die astronomische Zahl an „Gefällt mir“-Klicks scherzend, als sich seine Töchter an eine Geschichte erinnerten, wonach eine Familie aus Newton, Massachusetts 10.000 Likes für einen Internetaufruf für eine neue Katze bekam. Die Kinder fragten daraufhin ganz ernst, auf wie viele Klicks sie es bringen müssten.

Der Vater glaubte sich mit seiner Antwort von einer Million ganz sicher, sein Versprechen nie einlösen zu müssen. Doch er machte seine Rechnung ohne das moderne Web 2.0. Ryan Cordell erstellte die Facebook-Webseite „Twogirlsandapuppy“ (auf Deutsch: Zwei Mädchen und ein Welpe), um praktisch das Internet herauszufordern – beziehungsweise seinen Töchtern einen Gefallen zu tun: einen sehr großen, wie sich letztlich herausstellen sollte. Dort lud er ein Foto der beiden Töchter mit den drei jüngeren Brüdern hoch.

Auf diesem Foto hielten die Kinder ein Plakat mit folgendem Aufruf: „Hallo Welt, wir wollen einen neuen Welpen. Unser Vater hat gesagt, wir bekommen einen, wenn wir eine Million Likes bekommen. Er glaubt nicht, dass wir es schaffen.“ Die Aufforderung, das Bild mit einem „Gefällt mir“-Klick zu versehen, war am vergangenen Dienstagabend um 20 Uhr Ortszeit noch kaum beachtet. Um Mitternacht kam der Zähler bereits auf 10.000 Klicks. Am nächsten Morgen dürften Cadence und Emerson ihren Augen nicht getraut haben. Das Bild hatte sich im Social Network rasend schnell verbreitet und nach 13 Stunden bereits die Millionenmarke geknackt.

Mittlerweile steht der Zähler bei über 1,6 Millionen Likes. Das Ziel ist also erreicht und der Vater baff. Vor allem ist er nun in Erklärungsnot, denn Emerson, die jüngere der beiden Mädchen, glaubt, es gebe einen Welpen für jede Million "Gefällt mir"-Klicks, die das Bild erzielt. Doch dem sei nicht so, stellte Ryan Cordell direkt klar. Mit seiner Frau zusammen hat der Familienvater beschlossen, bald einen neuen Hund anzuschaffen. Während die Internetgemeinde darauf drängt, Bilder des neuen Hausbewohners zu sehen, beruhigt Ryan Cordell die Facebook-User: „Wir wollen keine falschen Entscheidungen treffen, gebt uns etwas Zeit.“ Übrigens: Auch wir sind im Social Network, besuchen Sie PC Magazin auf Facebook und hinterlassen Sie uns ein Gefällt mir.

 
x