"Facebook-Support"-Spam

Vermeintlich offizielle Facebook-Mails - Malware & Phishing droht

Erhalten Sie vom Facebook-Support E-Mails mit Betreffszeilen wie "You have a new personal message", "You have 1 lost message on Facebook" oder "Facebook Administration has sent you a notification"? Es handelt sich um Spam, und es besteht Malware- und Phishing-Gefahr.

Es kursieren schädliche E-Mails, angeblich vom Facebook-Support.

© Screenshot: WEKA

Es kursieren schädliche E-Mails, angeblich vom Facebook-Support.

Wer E-Mails vom mutmaßlichen Facebook-Support erhält, mit Betreffzeilen wie etwa "You have a new personal message", "You have 1 lost message on Facebook" oder "Facebook Administration has sent you a notification.", sollte direkt die Löschen-Taste drücken. Es handelt sich um typische Spam- und Phishing-E-Mails von Cyberkriminellen, die neben dem Diebstahl persönlicher Zugangsdaten mitunter auch die Verbreitung von Malware im Kopf haben.

Mit dem Social Network Facebook haben jene Personen nichts zu tun. Die Betreffszeilen sind klar formuliert, Nutzer von Social Networks sind für entsprechende Benachrichtigungen in der Regel sehr empfänglich. Schließlich möchte kein User Nachrichten seiner Freunde verpassen; und wenn die angeblich Facebook-Leitung welche schreibt, schon gar nicht. Das Aussehen der E-Mail, zumindest in der HTML-Ansicht, entspricht dem typisch blauen Design von Facebook. Die Verantwortlichen gaukeln dem User falsche Authentizität vor.

Sind Sie unachtsam und in Eile, laufen Sie Gefahr, vorschnell auf einen der Links zu klicken und sich via Drive-by-Download Schädlinge einzufangen. Alternativ können Sie auch auf einer Webseite landen, die dem Anmeldefenster auf Facebook nachempfunden ist. Geben Sie dort Ihre Daten ein, kommen Sie weder in Ihr Profil noch zur versprochenen Nachricht. Sie haben den Cyberkriminellen lediglich Ihr Zugangspasswort verraten. Sind Sie nun zu langsam, kann es sein, dass Sie sich nicht mehr auf Facebook einloggen können.

Wie Sie im Screenshot oben sehen können, gibt es am Ende des Facebook-Spams auch den typischen Link, um sich aus einem E-Mail-Verteiler austragen zu lassen. Klicken Sie auch diesen auf keinen Fall an. Ähnlich wie in fast allen Spam-Nachrichten entspricht dieser Link nicht der angegebenen Funktion. Während Sie im Normalfall Massen-Spam-Urhebern lediglich bestätigen, dass Ihre E-Mail existent ist, drohen beim besagten Link der Facebook-E-Mail die gleichen Gefahren wie soeben geschildert. Am sichersten ist und bleibt es, wenn Sie Ihren Browser öffnen und Facebook manuell ansteuern, indem Sie die Adresse von Hand eingeben. Tipp: Teilen Sie diesen Artikel auf Facebook, um Ihren Kontakten Bescheid zu sagen. Hinterlassen Sie dem PC Magazin und / oder PCgo auf Facebook ein "Gefällt mir", um stets auf dem Laufenden zu bleiben.

Mehr zum Thema

Die iPhone-App von Instagram hat eine Sicherheitlücke.
iPhone-App

Ein Hacker hat bei Instagram eine Sicherheitslücke gefunden. Nach einer abgelehnten Belohnung droht er Facebook mit einem Angriff, um den Druck zu…
Die Initiative
Facebook-Datenschutz

Die Initiative Europe-v-Facebook ist rasant gewachsen. Am 6. August wurden bereits über 20.000 Teilnehmer für die Sammelklage gegen Facebook…
Facebook App anonym
Soziales Netzwerk

Messenger, Chat oder Reddit-Klon? Facebook arbeitet angeblich an einer eigenständigen App zur anonymen Kommunikation.
Facebook-Logo
Verbraucherzentrale reicht's

Die neuen Facebook-Nutzungsbedingungen verstoßen laut Verbraucherschützern gegen deutsches Recht. Der Verbraucherzentrale Bundesverband mahnt…
E-Mails am PC: nicht immer sicher!
"Ihre Aktion ist erforderlich"

Eine vermeintliche E-Mail von Paypal (Betreff: "Ihre Aktion ist erforderlich") wegen der SEPA-Umstellung ist ein Phishing-Angriff. Vorsicht!