Datenschutz

Facebook-Sonderregelung für Schleswig-Holstein?

Nach einem Bericht des NDR plant Facebook eine Sonderregelung für Internet-Nutzer aus Schleswig-Holstein (SH). Deren Daten sollen nicht mehr an die Konzernzentrale übermittelt werden.

Facebook-Sonderregelung für Schleswig-Holstein?

© Hersteller/Archiv

Facebook-Sonderregelung für Schleswig-Holstein?

Ursache ist offenbar der energische Einsatz des schleswig-holsteinischen Datenschutzbeauftragten Thilo Weichert, der datenschutzrechtliche Bedenken gegen den "Gefällt mir"-Button angemeldet hat - und in dem Zusammenhang schon der eigenen Landesregierung mit Konsequenzen drohte, wenn sie ihre Fanpages nicht anpasst.

Gestern trafen sich Thilo Weichert und der Europa-Repräsentant von Facebook, Richard Allan. Thilo Weichert kommentierte das Gespräch so: "Wir haben in einem sehr freundlichen Gespräch unsere Vorstellungen erläutert. Wir hatten das Gefühl, dass dies zum ersten Mal verstanden wurde."

Laut Weichert überlegt Facebook, über die IP-Adresse des Computers den Standort des Nutzers zu ermitteln. Wenn der in Schleswig-Holstein liegt, sollen die Daten nicht mehr zur weiteren Verarbeitung in die Konzernzentrale in den USA weitergeleitet werden. Es wäre weltweit die erste Ausnahmeregelung dieser Art.

Mehr zum Thema

Bigquery für alle
Google

Konnten bislang nur einige ausgewählte Unternehmen den Google-Dienst Bigquery nutzen, so steht er nun allen Unternehmen und Entwicklern zur Verfügung,…
Framework fit für Azure
Symfony

Microsoft und die hinter Symfony stehende Firma Sensio Labs haben das beliebte PHP-Framework gemeinsam mit dem PHP-Dienstleister Mayflower für Windows…
Hetzner

Hetzner hat mit dem EX 10 einen neuen Rootserver ins Programm aufgenommen, der mit einem Intel Core i7-3930K bestückt ist.
Strato bietet Appwizard an
Neue Anwendungen

Strato hat seine Powerweb-Pakete erweitert, so dass sich nun auch Prestashop und Sugar CRM über den Appwizard mit wenigen Klicks einrichten lassen.
Zahl des Tages: 312
Online-Handel

Der neue Paragraph 312g des Bürgerlichen Gesetzbuches soll verhindern, dass Kunden beim Surfen im Internet in Abo-Fallen tappen.