Jugendschutz im Social Network

Facebook ändert Datenschutz-Einstellungen für Jugendliche

Facebook lässt Jugendliche Bilder und Beiträge ab sofort mit der ganzen Welt teilen. Neue Datenschutz-Einstellungen machen das möglich.

Facebook aktualisiert die Datenschutz-Einstellungen für Teenager.

© Screenshot: WEKA

Facebook aktualisiert die Datenschutz-Einstellungen für Teenager.

Facebook ändert seine Datenschutz-Einstellungen für Jugendliche. Wie das soziale Netzwerk im Facebook-Newsroom bekannt gab, sollen Jugendliche ihre Beiträge und Inhalte ab sofort mit dem gesamten Netz teilen können. Bisher waren diese nur von Freunden und deren Bekannten zu sehen.

Die Änderungen betreffen Teenager im Alter von 13 bis 17 Jahren. Facebook begründet den Beschluss damit, dass Jugendliche "die klügsten Personen bei der Nutzng sozialer Medien sind. Egal ob es um bürgerliches Engagement oder Filmmeinungen geht. Sie wollen gehört werden." Als einen weiteren Punkt führt Facebook an, dass es Teenagern in anderen sozialen Netzwerken bereits möglich wäre, ihre Meinung weitreichend zu teilen, beispielsweise auf Twitter.

Auch soll es zukünftig möglich sein, Seiten von Teenagern zu abonnieren, sodass diese ihre eigenen Follower haben können. Die geposten Beiträge sind dann automatisch für den Follower zu sehen, solange er zu der autorisierten Personengruppe gehört, die die Inhalte sehen darf. In der Stellungnahme wird deutlich betont, dass die Datensicherheit sowie die Privatsphäre der Jugend für Facebook ein sensibles und ernstzunehmendes Thema darstellt. Daher sollen die Teens einen zusätzlichen Hinweis bekommen, bevor sie Inhalte öffentlich teilen.

Mehr zum Thema

Facebook und Instagram waren am Dienstag für kurze Zeit nicht erreichbar.
Facebook & Instagram down

Die sozialen Netzwerke Facebook und Instagram waren am Dienstagmorgen für kurze Zeit nicht erreichbar. Spekulationen um einen Hackerangriff…
Facebook-Logo
Verbraucherzentrale reicht's

Die neuen Facebook-Nutzungsbedingungen verstoßen laut Verbraucherschützern gegen deutsches Recht. Der Verbraucherzentrale Bundesverband mahnt…
Whatsapp-Logo
Beliebtester Messenger

Die Erfolgsgeschichte von Whatsapp geht weiter. Wie Gründer Jan Koum mitteilte, nutzen mittlerweile über 800 Millionen Nutzer die von Facebook…
Minds - Facebook-Alternative
Neues Social Network

Das neue soziale Netzwerk Minds positioniert sich als Alternative zu Facebook und setzt dabei auf Verschlüsselung, Open Source und einen…
Social Networks
Berufsunfähig oder nicht?

Facebook darf Nutzerdaten nach gerichtlicher Anordnung nicht zurückhalten. Das ist einem Teil von rund 400 Sozialbetrügern zum Verhängnis geworden.