Facebook Chat

Facebook Messenger-App wird zur Pflicht für mobile Nutzer

Facebook beschränkt seinen Chat auf die Messenger-App und macht diese zur Pflicht für mobile Nutzer, denn die Chatfunktion wird aus der Haupt-App entfernt.

Die Messenger-App von Facebook wird zur Pflicht, will man mobil chatten.

© Facebook

Die Messenger-App von Facebook wird zur Pflicht, will man mobil chatten.

Der Facebook-Messenger wird zur Pflicht: Facebook schaltet die Chat-Funktion der App ab und zwingt User so zur Installation des Messenger. Bisher konnten Facebook-Nutzer wählen, ob sie mobil auf dem Smartphone Unterhaltungen in dem sozialen Netzwerk direkt in der Facebook-App oder dem separaten Messenger führen wollen.

So bot die Haupt-App bis dato neben dem Newsfeed und der Möglichkeit Freunden einen Gruß auf der Pinnwand zu hinterlassen auch eine Chatfunktion. Diese hatte zwar nicht sehr viele Funktionen, für gelegentliches Schreiben reichte sie allerdings aus.

Der Facebook-Messenger hingegen widmet sich exklusiv dem Nachrichtenverkehr und erleichtert das Chatten, da das Design sich nicht an der Web-Version von Facebook orientiert, sondern ausschließlich für mobile Unterhaltungen entwickelt wurde.

Lesetipp: Facebook Save speichert Inhalte aus der Timeline

Diese Wahlfreiheit ist nun vorbei: Das soziale Netzwerk kündigte an, ab sofort bei Chats innerhalb der Facebook-App auf den Messenger zu verlinken. Das Schreiben mit Freunden und Bekannten wird ohne die separate Chat-App sehr bald dann nicht mehr funktionieren. Betroffen von dem Messenger-Zwang sind iPhone- und Android-Nutzer. Ausnahmen bilden Smartphones mit Windows Phone und iPad-User - zumindest vorerst.

Facebook begründet die Umstellung und die damit verbundene Ausgliederung der Nachrichtenfunktion mit der veränderten Nutzung von mobilen Apps. Früher wurden wenige Apps mit vielen verschiedenen Funktionen genutzt, heute bevorzugen Nutzer auf eine Funktion spezialisierte Anwendungen. Außerdem sollen Nutzer bis zu 20 Prozent schneller auf Nachrichten antworten, wenn diese über den Messenger verschickt werden, so Facebook.

Der Übergang von der Facebook-App hin zum Messenger soll bequem und komfortabel gestaltet werden. Des Weiteren gibt es zwischen beiden Anwendungen eine konstante Verbindung. Geht eine Nachricht ein, kommt man via Nachrichten-Symbol innerhalb der Facebook-App zum Messenger und umgekehrt.

image.jpg

© Facebook

Der Facebook Messenger kann kostenlos aus dem Play Store für Android und dem App Store für iOS geladen werden.

Mehr zum Thema

Facebook und Instagram waren am Dienstag für kurze Zeit nicht erreichbar.
Facebook & Instagram down

Die sozialen Netzwerke Facebook und Instagram waren am Dienstagmorgen für kurze Zeit nicht erreichbar. Spekulationen um einen Hackerangriff…
Facebook-Logo
Verbraucherzentrale reicht's

Die neuen Facebook-Nutzungsbedingungen verstoßen laut Verbraucherschützern gegen deutsches Recht. Der Verbraucherzentrale Bundesverband mahnt…
Whatsapp-Logo
Beliebtester Messenger

Die Erfolgsgeschichte von Whatsapp geht weiter. Wie Gründer Jan Koum mitteilte, nutzen mittlerweile über 800 Millionen Nutzer die von Facebook…
Minds - Facebook-Alternative
Neues Social Network

Das neue soziale Netzwerk Minds positioniert sich als Alternative zu Facebook und setzt dabei auf Verschlüsselung, Open Source und einen…
Social Networks
Berufsunfähig oder nicht?

Facebook darf Nutzerdaten nach gerichtlicher Anordnung nicht zurückhalten. Das ist einem Teil von rund 400 Sozialbetrügern zum Verhängnis geworden.