Wir machen Technik einfach
Patch Day II

Erneut Sicherheitslücke im Adobe Flash-Player

Zwar war gerade erst Patch Day, aber Adobe musste außer der Reihe reagieren, weil eine Sicherheitslücke im Flash Player bereits ausgenutzt wurde. Die gepatchte Version trägt die Nummer 10.3.183.10 und sollte schleunigst installiert werden.

Adobe Flash Player

© Archiv

Adobe Flash Player

Eine Sicherheitslücke bestand im Cross-Site-Scripting, durch sie konnten Angreifer u. a. Zugriff auf das Webmailkonto des Opfers und auf seine Cookies erlangen. Der Aufruf einer präparierten Webseite genügte dafür.

Auf Desktop-Systemen ist Flash bis Version 10.3.183.7 anfällig, unter Android bis Version 10.3.186.6, hier hat Version 10.3.186.7 den Sicherheitspatch. Beim Chrome-Browser reicht ein Update auf Version 14.0.835.186.

Welche Flash-Version auf dem eigenen Rechner installiert ist, kann man auf der Adobe-Seite in Erfahrung bringen.

Mehr zum Thema

Das Hasso-Plattner-Institut bietet einen Sicherheits-Test an.
Millionen gestohlene Datensätze

Mit seiner E-Mail-Adresse kann man beim Hasso-Plattner-Institut testen lassen, ob eigene Daten Hackern zum Opfer gefallen sind und im Internet…
Windows Update: Screenshot
Windows Update jetzt ausführen

Windows Update: Microsoft schließt mit Patch KB3079904 eine kritische Sicherheitslücke, mit der Angreifer ein System komplett übernehmen können. Der…
Symbolbild: Sicherheit
Kundenpasswörter im Klartext

Bitdefender-Hack: Der Hacker fordert 15.000 US-Dollar, ansonsten würden Nutzerdaten veröffentlicht. Diese speicherte Bitdefender übrigens im Klartext.
Flash-Lücke entdeckt
Schädlinge über Flash-Werbung

Yahoo-Webseiten lieferten vom 28. Juli bis 3. August Malware über Flash-Werbung aus. Das entdeckte das Sicherheitsunternehmen Malwarebytes.
Symbolbild für Internet-Sicherheit und Spionage
Teslacrypt

Die Ransomware "TeslaCrypt" ist ein Trojaner, der vor allem Zockern zu schaffen macht. Savegames werden verschlüsselt, die angeblich erst gegen…