Softwareload startet Verkauf von Windows 7

Erhältlich: Windows 7 bei Softwareload - Home Premium als Boxversion

Der Downlaod-Händler Softwareload bietet das neue Betriebssystem des IT-Konzerns Microsoft ab Mittwoch zum Kauf an. Damit können Interessierte die Version Microsoft Windows 7 Home Premium bereits vor dem offiziellen Erscheinungstermin am 22. Oktober erwerben.

Windows 7 Aufmacher Logo

© Archiv

Windows 7 Aufmacher Logo

Der Downlaod-Händler Softwareload bietet das neue Betriebssystem des IT-Konzerns Microsoft ab Mittwoch zum Kauf an. Damit können Interessenten die Version Microsoft Windows 7 Home Premium bereits vor dem offiziellen Erscheinungstermin am 22. Oktober erwerben.

Die so genannte System-Builder-Version von Microsoft Windows 7 Home Premium ist nicht als Download, sondern als Box-Version ohne Handbuch zum Preis von knapp 100 Euro zu haben. Dabei handelt es sich nicht um eine Vorbestellaktion - der Versand erfolgt unverzüglich nach Bestelleingang, verspricht Softwareload seinen Kunden. Bei Fragen stehen Käufern des Betriebssystems der E-Mail-Support sowie die kostengünstigen lokalen Hotline-Nummern von Softwareload zur Verfügung. Die Abrechnung der Box-Version erfolgt über die bekannten Bezahlverfahren: per Kreditkarte, MicroMoney, ClickandBuy, T-Pay oder die Telefonrechnung. Die Versandkosten sind im Kaufpreis enthalten.

Auch Alternate verkauft schon Systembuilder-Versionen

Bereits zehn Tage vor der offiziellen Markteinführung am 22. Oktober begann der Computer-Händler Alternate am Montagabend um 18:00 die so genannten System-Builder-Versionen zu verkaufen und durfte sich über erwarteten Andrang freuen ([int:article,113061]magnus.de berichtete[/int]). Die eigentlich hauptsächlich für PC-Hersteller gedachten, vergünstigten System-Builder-Versionen dürfen in Deutschland, anders als in anderen Ländern, ohne Hardwarebindung frei verkauft werden. Die Software ist völlig identisch mit der offiziellen Vollversion, lediglich bei Lieferumfang und Herstellersupport müssen die Käufer geringfügige Abstriche machen. Und während die Vollversion sowohl eine 32- als auch eine 64-Bit-Version für unterschiedliche Rechnerarchitekturen enthält, müssen sich die Käufer der System-Builder-Version vor dem Kauf entscheiden, welche der beiden Versionen sie benötigen.

Windows 7 Aufmacher Logo

© Archiv

Mehr zum Thema

Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.
Keine Treiber

Ältere Rechner können beim Update auf Windows 10 ohne Grafiktreiber dastehen. Nvidia, AMD und Intel stellen den Support für unterschiedliche…
Windows 10 auf USB-Stick
Kopierschutz, Größe, Fotos & Co.

Schon bald wird Microsoft Windows 10 USB Sticks in den Handel bringen. Mittlerweile gibt es konkrete Infos zu den Datenträgern und Fotos.
Firefox
Notfall-Patch jetzt installieren

Installieren Sie jetzt das Firefox-Update 39.0.3! Cyberkriminelle nutzen eine Sicherheitslücke aktiv aus, um gespeicherte Daten zu stehlen.
Windows 10
"Private Abhöranlage"

"Private Abhöranlage": Die Datenschutzbestimmungen von Windows 10 rufen Verbraucherschützer auf den Plan. Doch ganz hilflos ist der Anwender nicht.
Windows 10 auf vielen Geräten
KB3081424 installiert nicht

Das kumulative Windows 10 Update KB3081424 installiert sich nicht und zwingt Nutzer zu Reboot-Schleifen. Update: Bugfix mit KB3081436.