Digitale Fotografie - Test & Praxis

Epson Stylus Office BX310FN - Inkjet-Multifunktionsdrucker

Der Tintenstrahldrucker Stylus Office BX310FN soll in Heimbüros und kleinen Arbeitsgruppen für brillante Farbdrucke sorgen. Gleichzeitig ist der Epson ein

image.jpg

© Archiv

Der Tintenstrahldrucker Stylus Office BX310FN soll in Heimbüros und kleinen Arbeitsgruppen für brillante Farbdrucke sorgen. Gleichzeitig ist der Epson ein Multifunktionsgerät mit Kopier-, Scan- und Fax-Funktionen. Wie bei den bereits vorgestellten Fotodurckern sind auch hier die Tintenpatronen einzeln austauschbar. Mit dem Preis von 170 Euro ist er auch für Privatanwender erschwinglich. Interessant machen ihn die Kombination aus Micro Piezo Druckkopftechnologie und DuraBrite Ultra Ink mit der Epson wisch- und wasserfest sowie sofort trocknende Drucke garantieren will.

Über die integrierte Ethernet-Schnittstelle wird der Epson Stylus Office BX310FN an bestehende Netzwerke angeschlossen und kann von mehreren Personen genutzt werden. Scans können via Ethernet zum ausgewählten PC-Arbeitsplatz geschickt werden. Faxe werden direkt vom Rechner aus über das Netzwerk versendet. Ein automatischer Vorlageneinzug für bis zu 30 Seiten erleichtert das Kopieren und Faxen von mehrseitigen Dokumenten.

www.epson.de

Mehr zum Thema

Xiaomi Mi Notebook Pro
Alternative zu MacBook Pro und Surface Book

Bei Gearbest können Sie das Xiaomi Mi Notebook Pro mit Core-i5 im Angebot für 671,77 Euro kaufen. Das Ultrabook bietet Top-Hardware zum fairen Preis.
Guillermo Del Toro Plakat
Video
Das Flüstern des Wassers

Wer braucht schon "Hellboy 3", wenn er stattdessen die Chance auf sieben Golden Globes hat? Trailer zum neuen Film von Guillermo Del Toro.
Ethereum-Mining
Blockchain-Plattform für Schweizer Großbank

Die Schweizer Großbank UBS verkündet, an einer Ethereum basierten Blockchain-Plattform zu arbeiten. Damit steigt der Kryptowährungs-Kurs auf 700…
Wir beraten Sie zum Thema Bitcoin und Mining.
Kryptowährung auf dem Weg zur Börse

Nach der Einführung von Future-Optionen wollen Unternehmen auch Bitcoin-Fonds anbieten. Der Börsenaufsichtsbehörde SEC liegen Genehmigungsanträge vor.
Der Passwort-Diebstahl der CyberVor-Hacker macht sich bemerkbar.
Minecraft-Server waren das ursprüngliche Ziel

Das Bezirksgericht in Alaska​ befindet drei US-amerikanische Studenten für schuldig, hinter den DDoS-Attacken des Mirai-Bot-Netzes zu stecken.