Wirtschaft

EM und HDTV steigern TV-Verkäufe

Die gfu, die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik, prognostiziert für das Jahr 2012 einen steigenden Absatz der TV Gerätehersteller. Dieser soll zurückzuführen sein auf die stattfindene EM und das vermehrte Angebot an HD Inhalten im TV.

image.jpg

© Philips

HDTV verbreitet sich: Rund 39 Millionen HD-fähige TV-Geräte stehen laut einer Studie der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik inzwischen in deutschen Wohnzimmern.

"Sportliche Topereignisse geben den Verkäufen von Unterhaltungselektronik, insbesondere von TV-Geräten, immer merkliche Impulse. Entsprechend erwarten wir dies auch von der EM 2012", erklärt Dr. Rainer Hecker, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu - Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik, Frankfurt.

LCD- und Plasma-TV-Geräte erfreuen sich nicht nur aufgrund der Fußball-EM großer Beliebtheit. So rechnen die Marktforscher mit insgesamt mehr als 9,8 Millionen verkauften Fernsehgeräten im Jahr 2012, einem neuerlichen Absatzrekord. Großformatige Geräte mit Bildschirmdiagonalen zwischen 37 Zoll (94 cm) und mehr sollen dabei den größten Anteil am Umsatz und rund die Hälfte des Absatzes ausmachen. Die Größe der Bildschirme erfordert auch eine höhere Auflösung des Fernsehsignals, was HDTV in den Vordergrund treten lässt. Mit einer viermal höheren Auflösung als das SDTV-Signal bietet es schärfere Bilder auf großen Geräten. Der Anteil an HDTV-fähigen Geräten, die im Jahr 2012 verkauft werden, beträgt annähernd 100 Prozent und auch das vermehrte HD-Angebot der Sender macht ein HD-Gerät für immer mehr Haushalte interessant. Ende 2011 waren bereits rund 39 Millionen HD-fähige TV-Geräte in den deutschen Haushalten. Rund 20 Millionen davon haben ein integriertes HD-Empfangsteil. Dazu kommen rund elf Millionen HDTV Set-Top-Boxen. In diesem Jahr wird sich der Bestand, laut der Prognose der gfu, um weitere rund neun Millionen integrierte HD-Fernsehgeräte und etwa 3,5 Millionen HDTV-Set-Top-Boxen erhöhen.

Mehr zum Thema

Sky Deutschland
Sky Deutschland

Sky schaltet seinen 3D-Kanal in UK im Juni ab. Was bedeutet das für das 3D-Angebot hierzulande? video fragte bei Sky Deutschland nach.
Spectral-Geschäftsführer Markus Krämer
Spectral-Geschäftsführer im Interview

Markus Krämer ist Geschäftsführer und Mitbegründer von Spectral. video erklärt er im Interview, was das Unternehmen auszeichnet und was die neue…
DVD und Blu-ray Stapel
Marktzahlen

Haben Blu-ray und DVD bereits ausgedient? Oder haben die Scheiben noch immer einen Platz in unseren Heimkinos? Die aktuellen Verkaufszahlen verraten…
Stefan Raab in
ProSieben

Stefan Raab beendet seine TV-Karriere. Ist Raabs Rücktritt ein großer Schlag für ProSieben, oder längst fällig? Eine Einordnung.
Paramount
Paramount, Binge-Watching und Co.

Videostreaming boomt in Deutschland und weltweit mehr denn je. video hat für Sie die fünf heißesten Trends des Monats aufgeschnappt.