3D-TV

DVB-T-Stick von Avermedia präsentiert TV-Programm im 3D-Look

Der Multimediaspezialist Avermedia stellte am Mittwoch mit dem Live-3D-TV den nach eigenen Angaben weltweit ersten DVB-T-USB-Stick vor, der ein normales 2D-TV-Signal in 3D anzeigen kann.

Avermedia Live-3D-TV

© Avermedia

Avermedia Live-3D-TV

Allerdings reicht der Avermedia-Stick allein nicht aus, um am PC das Fernsehsignal in 3D zu erleben. Grundvoraussetzung für die 3D-Anzeige ist zusätzlich ein 3D-Vision-Kit sowie eine 3D-taugliche Grafikkarte von Nvidia und ein 3D-Display mit 120 Hertz Bildwechselfrequenz. Zudem benötigt der Anwender die Software Mediacenter, die er sich von der Web-Site von Avermedia herunterladen muss.

Theoretisch könnte der Avermedia-Stick auch 3D-Programme direkt empfangen und anzeigen, genau wie übrigens HDTV-Sender. Allerdings ist eine Verfügbarkeit solcher Sender über DVB-T in den nächsten Jahren zumindest in Deutschland nicht realistisch.

Ansonsten kann der Live-3D-TV natürlich auch ganz normal 2D-Sendungen anzeigen sowie aufnehmen oder Aufzeichnungen in ein Format für PSP, iPod, iPhone, iPad und Apple-TV abspeichern. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei rund 50 Euro.

Mehr zum Thema

Pollin Logo