Technik

Durchsichtiges Display für den Kühlschrank

Samsung stellt nicht nur Elektronik sondern auch sogenannte weiße Ware wie Waschmaschinen und Kühlschränke her. Nun versucht der südkoreanische Hersteller den Brückenschlag zwischen Computer- und Haushaltsgeräten - mit einem Display als Kühlschranktür.

Durchsichtiges Display für den Kühlschrank

© Samsung

Durchsichtiges Display für den Kühlschrank

Samsung hat ein Display mit einer Diagonale von 46 Zoll (116,84 cm) entwickelt, dass im Gegensatz zu konventionellen Bildschirmen transparent ist. Auf den ersten Blick mag dies als Nachteil gereichen, da die Farben so vom Hintergrund verfälscht und bei ungünstigen Lichtverhältnissen auch weniger erkannt werden kann. Wird das Display jedoch geschickt als Fenster- oder Türersatz eingesetzt, entstehen Vorteile. Bisherige Glasflächen können mit interaktiven Elementen versehen werden.

So verhält es sich auch beim Kühlschrankdisplay. Samsung will es einsetzen, um dem Benutzer zum Beispiel Temperatur- und andere Daten wie den Stromverbrauch des Kühlschranks zu übermitteln. Es ist aber auch vorstellbar, dass der Kühlschrank Rezepte anzeigt, das Fernsehprogramm darstellt oder zum Beispiel über den Inhalt des Kühlschranks und dessen Zubereitungsmöglichkeiten Auskunft gibt.

Samsungs transparentes 46-Zoll-Display soll in Korea bald als Kühlschrankmonitor auf den Markt kommen. Außerhalb Asiens will Samsung die Technik auch an andere Hersteller lizenzieren.

Mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln erzielt das Display allerdings nicht HD-Qualität. Das Kontrastverhältnis gibt Samsung mit 4.500:1 an. Die Panels können rund 70 Prozent des Farbumfangs des NTSC-Fernsehsystems darstellen.

Außer bei Kühlschränken sollen die durchsichtigen Monitore auch an anderer Stelle eingesetzt werden. Samsung schlägt unter anderem vor, sie für Werbe- und Informationszwecke in U-Bahnen als teilweisen Fensterersatz einzubauen. Denkbar ist auch der Einsatz in der Architektur. Preise nannte Samsung noch nicht. Auch das Erscheinungsdatum der ersten Kühlschränke behielt der Hersteller bislang für sich.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie
Samsung

Samsung stellt nicht nur Elektronik sondern auch sogenannte weiße Ware wie Waschmaschinen und Kühlschränke her. Nun versucht der südkoreanische…

Mehr zum Thema

WeMo Home Control Switch von Belkin hier noch mit US-Steckdose. (Bild: Belkin)
Heimautomatisierung

Belkin hat auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas ein einfaches System zur Heimautomatisierung vorgestellt: WeMo. Dabei sollen…
Großdisplay mit Multitouch-Funktion für mehrere Personen
Ideum

Das Display Ideum MT65 Presenter Multitouch Wall mit einer Bildschirmdiagonale von 65 Zoll (1,6 Meter) beherbergt einen vollständigen PC. Es wird an…
devolo stellt dLAN TV Sat 2400-CI+ vor
Powerline Sat-Lösung

devolo hat sein Powerline-Konzept nun mit einer Komplettlösung für Satellitenfernsehen ergänzt. Mit dem dLAN TV Sat 2400-CI+.
Neues AppleTV kann FullHD mit 1080p
Streaming Clients

Apple hat seinen Streaming Client AppleTV runderneuert. Wichtigste Neuerung ist die Unterstützung für FullHD, dank der sich künftig auch Videos in…
Deutsche Telekom: Entertain to go macht Fernsehen mobil
IFA-Neuheiten 2012

Zur IFA 2012 präsentiert die Telekom die Erweiterungen für ihr TV-Angebot Entertain. Mit Entertain to go kommt das Lieblings-TV-Programm auch auf…