Cloud Storage Krieg

Dropbox und SkyDrive passen ihr Angebot vor dem Start von GDrive an

Die Konkurrenten des täglich erwarteten Google Drive passen ihr Angebot an. Allen voran haben zwei der führenden Hersteller, Microsoft und Dropbox, reagiert, um dem neuen prominenten Mitbewerber Paroli zu bieten.

Google Drive Logo

© google

Google Drive Logo

Jeden Tag wird nun der Start von Google Drive erwartet, von dem seit Jahren gesprochen wird. Laut Reuters könnte die offizielle Ankündigung noch heute stattfinden. Google erwähnt den neuen Dienst schon in den Hilfeseiten zu Google Docs. Die Mitbewerber scheinen jetzt bereits das Fürchten zu lernen, denn sowohl Microsoft mit SkyDrive als auch der Platzhirsch Dropbox haben ihr Angebot überarbeitet. Microsoft reagiertSteven Sinofski von Microsoft kündigte im MSDN-Blog das aufpolierte SkyDrive an. Neu ist unter anderem eine Vorabversion einer App für Windows 7 und 8 und Vista sowie Mac OS X Lion, die eine direkte Steuerung des Cloud-Services aus dem Explorer bzw. dem Mac Finder heraus erlaubt. Diese App erlaubt unter Windows auch Drag and Drop in die Cloud.Nutzer von SkyDrive auf einem Windows PC haben nun nach einer 2-stufigen Authentifizierung nicht nur Zugriff auf den Inhalt des SkyDrive-Ordners, sondern auf den gesamten Inhalt ihrer Festplatte von SkyDrive.com aus. Die App für iOS wurde ebenfalls erweitert. Neben dem iPhone wird nun auch das iPad unterstützt. Microsoft hat den kostenlosen Speicherplatz für neue Nutzer von bisher 25 GByte auf 7 GByte zusammengestrichen, dafür aber das 5 GByte-Limit für Desktop-Synchronisation aufgehoben. Bestandskunden behalten ihre 25 GByte Speicher bei gleichzeitiger Aufhebung der 5 GByte-Sync Grenze.Dropbox passt sein Angebot anAuch Dropbox kündigte gestern Verbesserungen seines Angebots an. Die Kunden des Marktführers dürfen nun ihre gespeicherten Inhalte mit jedem teilen, ein Dropbox-Account ist für verlinkte Nutzer nicht mehr nötig. Nach Rechtsklick auf eine Datei erscheint der Menüpunkt Link holen. Dieser erstellt einen Link, mit dem jeder Zugriff auf die Datei hat. Das Gleiche gilt auch für komplette Ordner.Weiterhin gibt es einen neuen Browser, der Inhalte wie Fotos, Videos, aber auch Dateien bildschirmfüllend darstellt. Auch hier kann jedermann, der den Link zu dem Inhalt besitzt, diesen ohne Download anschauen. Auch große Files können jetzt geteilt werden. Bisher wurden Dateien mit mehreren 100 MByte oft als zu groß abgelehnt.Es wird erwartet, dass Google Drive seinen Dienst prominent im Markt wird etablieren können. Die Frage ist, ob dies auf Kosten von Microsoft und Dropbox geschieht, oder ob eher die Marktanteile von kleineren Anbietern wie Sparkleshare, SugarSync oder Box darunter leiden werden.

Mehr zum Thema

Firefox
Suggested Tiles

Mozilla stellt das neue Werbe-Feature Suggested Tiles für Firefox vor. Der Browser wird künftig Anzeigen auf Basis der Browser-Historie anzeigen.
Skype
Schwerer Bug

Nutzer von Skype auf Windows, Android und iOS sollten sich vor einem schweren Bug in Acht nehmen. Eine Nachricht mit einer bestimmten Zeichenkette…
Threema Logo
Sichere Whatsapp-Alternative

Die sichere Whatsapp-Alternative Threema ist für kurze Zeit auf 99 Cent reduziert. Den Download gibt es für iOS, Android und Windows Phone.
Neue Snowden-Enthüllungen offenbaren eine deutsche Beteiligung.
Nutzerdaten in Gefahr

VPN-Tools haben Sicherheitslücken. Nutzerdaten können offengelegt werden. Schuld sind neben den Entwicklern die Provider und…
Firefox
Notfall-Patch jetzt installieren

Installieren Sie jetzt das Firefox-Update 39.0.3! Cyberkriminelle nutzen eine Sicherheitslücke aktiv aus, um gespeicherte Daten zu stehlen.