Action-Cam

Drift Ghost-S: Neuauflage mit Sony-Sensor

Drift Innovation geht in die Offensive und stellt mit der Ghost-S ein neues Action-Cam-Modell vor, das nun intern mit einem Sony-CMOS-Sensor arbeitet und weiterhin eine drehbare Optik bietet.

Drift Ghost-S Action-Cam

© Medienbureau

Drift Ghost-S Action-Cam

Die Verbesserungen lesen sich sehr vollmundig: Längere Akkulaufzeit, höhere Bildwiederholraten und höhere Datenraten, 12 Megapixel Fotoauflösung und simultane Videoaufzeichnung mit 8 Megapixel-Fotos. Intern arbeitet nun ein Sony CMOS-Sensor mit 1/2,33 Zoll. Aufgezeichnet wird nun wahlweise mit niedriger oder höherer Datenrate sowie der höheren Bildwiederholrate von bis zu 60 Vollbildern bei Full-HD-Qualität. Auch die hierzulande übliche Aufzeichnung mit 1920 x 1080 Pixeln und 50 Vollbildern ist nun machbar.

Besonders komfortabel macht die Bedienung das 2-Zoll-Display (5,1 cm), dessen Oberseite durch Gorilla-Glas geschützt ist. Drift verspricht eine verlängerte Akkulaufzeit von 3,5 Stunden - auch wenn der Akku sich nicht verändert hat. Spannend ist, dass Drift den maximalen Blickwinkel sogar reduziert hat: Von 170 auf 160 Grad. Dazu gibt es weiterhin zwei 90 und 127 Grad Blickwinkel, die sich via Menü aufrufen lassen.

Die Kamera hat nun einen Clone Modus, so dass eine Ghost-S als Master und weitere Kameras als "Slave" eingestellt werden können. Ändert man die Auflösung, Bildwiederholrate oder Bitrate der Master-Kamera kopieren sich diese Einstellungen auf alle anderen Kameras. Über eine Fernbedienung kann man dann alle Kameras gleichzeitig starten. 

Das Gehäuse ist identisch zur Vorgängerin HD Ghost, die für 299 Euro auch weiterhin im Programm bleibt. Die Ghost-S ist bis 3 Meter wasserdicht - auch ohne Schutzgehäuse. Sie kann also beim Schnorcheln mitgehen und lässt sich dabei über die vier Tasten ordentlich bedienen. Ein Schutzgehäuse gibt es optional, das dann die Kamera bis 60 Meter vor Wasser schützt. Auch die um 300 Grad drehbare Optik ist unverändert.

Ratgeber: Die besten Action-Cam-Clips

Im Lieferumfang der Drift Ghost-S ist wieder die Fernbedienung, die via Farb-LEDs offenbart in welchem Aufnahmemodus sich die Kamera befindet. Besonderheit der neuen Kamera ist der Photoburstmode, in dem man nun 30 Bilder in der Sekunde machen kann. Will man parallel zum Video Fotos machen klappt dies nun nicht mehr nur mit 2 Megapixeln (wie bei der HD Ghost) sondern mit bis zu 8 Megapixeln. Die Drift Ghost-S wird bereits ab dem 26.11 ausgeliefert und kostet 369 Euro.

Mehr zum Thema

Canon 5D Mark III - Picture Style
Update

Mit dem neuen Bildstil "Camcorder X Series Look" für die Kamera-Voreinstellungen reagiert Canon auf das Feedback von engagierten Videofilmern.
Midland
XTC-400, XTC-285, XTC-280

Die Welle an Actioncams bricht nicht ab - auch Midland bringt drei neue Modelle namens XTC-400, XTC-285 und XTC-280 heraus.
Go Pro Hero 3
Actioncam

GoPro hat für seine Actioncam Hero eine neue App für iOS und Android veröffentlicht. Passend dazu gibt es ein Update für die Kamera.
Sirui VH-10
Zubehör

Der Sirui VH-10 ist ein Video-Fluid-Neiger für DSLRs und kleinere Camcorder samt Equipment bis sechs Kilogramm.
Sony HXR-NX3 - Profi-Camcorder Einsteiger
Videokamera

Der Sony HXR-NX3 ist ein professioneller AVCHD-2.0-Camcorder für Einsteiger mit WLAN-Modul für Online-Veröffentlichungen.