Heimkino

Drei neue Full-HD-Beamer von JVC mit 3D-Technologie

Der japanische Heimkino-Ausstatter JVC stellte am Mittwoch mit den Modellen DLA-X9, DLA-X7 und DLA-X3 drei neue Full-HD-Beamer mit einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten vor. Als besondere Highlights bieten sie 3D-ready-Funktionalität sowie ein natives Kontrastverhältnis von bis zu 100.000:1.

JVC DLA-X3

© JVC

JVC DLA-X3

Dieser Kontrast-Fabelwert ist allerdings dem Flaggschiff DLA-X9 vorbehalten, aber auch die beiden "kleineren" Modelle DLA-X7 und DLA-X3 erzielen immer noch für Beamer sehr hohe Werte von 70.000:1 beziehungsweise 50.000:1. Erreicht wird dies durch Verwendung einer so genannten lichtstarken UHP-Lampe und einer speziellen Abschirmung des Objektives, damit kein Streulicht eindringen kann. Die Helligkeit der auf der JVC-eigenen D-ILA-Technik basierenden Projektoren beträgt 1.300 Ansi-Lumen.

Die Bildausgabe bewältigt ein 2-fach-Motorzoom-Projektionsobjektiv, das neben der Zoom- und Fokuseinstellung auch eine Bildverschiebung (Lens Shift) im Bereich von 80 Prozent vertikal und 34 Prozent horizontal per Motorantrieb erlaubt. Die Keystone-Korrektur ist im Rahmen von 30Prozent vertikal und 40 Prozent horizontal möglich. Alle Projektoren sind zudem mit zwei 3D-kompatiblen HDMI-1.4a-Anschlüssen ausgestattet und ermöglichen die 3D-Projektionsarten "Frame Packing" (Blu-ray), "Side-by-Side" (Broadcast) sowie "Above-Below". Der separate 3D-Sync-Sender soll des Weiteren für eine zuverlässige Übertragung des Synchronsignals zu der 3D-Brille sorgen - unabhängig von der Projektionsfläche oder der Konfiguration des Heimkinos.

Lieferbar sollen die drei 3D-Beamer jeweils ab Ende November 2010 sein. Wer schon mal sein Weihnachtsgeld verplanen möchte: der DLA-X9 will zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 10.000 Euro den Besitzer wechseln, der DLA-X7 verlangt dem Kunden immer noch 7.000 Euro ab und den DLA-X3 gibt es für vergleichsweise günstige 4.000 Euro. Für den 3D-Syn-Sender werden zusätzlich 80 Euro fällig, eine aktive 3D-Shutter-Brille kostet weitere 180 Euro pro Stück.

Mehr zum Thema

DLA-X900R Produktbild
DLA-X 900 R, DLA-X 700 R & DLA-X 500 R

JVC bringt drei neue Heimkino-Beamer ab 5.000 Euro auf den Markt, die UHD-Bilder direkt entgegennehmen und im Riesenformat darstellen. Bei der…
Beamer, mitsubishi, 300dpi, hc9000, 45angle
Markt

Die Entscheidung fiel recht überraschend: Mitsubishi hat in Japan bekannt gegeben, die Produktion von Beamern und TV-Geräten ab sofort aufzugeben.
beamer, benq
BenQ W 1300 & W 1400

BenQ erweitert sein Heimkinoprogramm um die beiden Full-HD-Projektoren W 1300 und W 1400. Attraktiv ist nicht nur die Ausstattung, sondern mit 1.200…
Acer-Beamer H 5380 B
Multimedia

Wer nicht hochwertiges Heimkino avisiert, sondern eher den multimedialen Einsatz, kommt mit dem Beamer H 5380 BD von Acer günstig weg - und hat dabei…
W 1070+W
Beamer

BenQ stellt mit dem W1070+W einen Beamer vor, der seine Full-HD-Bilder via kabelloser Verbindung erhält. In Erstaunen versetzt dabei auch der Preis:…