Spiele

Doom und Doom II vom Index gestrichen

Die Jugend ist auch nicht mehr das, was sie mal war: 1994 wurden die Spiele Doom und Doom II als jugendgefährdend auf den Index gesetzt, heute hat die Bundesprüfstelle die Regelung aufgehoben. Die heutige Jugend werde davon nicht mehr gefährdet.

image.jpg

© Capcom

Ein Tag-Team voller Superschurken: Dr. Doom, Magneto und Modok treten in dieser Partie gemeinsam in den Ring.

Ein entscheidender Grund sei die technische Weiterentwicklung. Verglichen mit aktuellen Spielen wirkten die beiden Klassiker nicht mehr realistisch und würden daher die Spieler nicht mehr emotional einbinden, führt die Bundesprüfstelle aus. Die Entscheidung war innerhalb des Prüfgremiums umstritten, aber die nötige Zweidrittelmehrheit zum Aufrechterhalten des Verbotes kam nicht zustande.

Weiterhin verboten bleibt die amerikanische Version "Doom II - Hell on Earth", weil sie Nazi-Symbole enthält.

Mehr zum Thema

Weihnachten: Zeit der Ruhe und Besinnung
In eigener Sache

Die besten Wünsche zum Weihnachtsfest und für den Jahreswechsel.
Silvester Neujahr
In eigener Sache

Das Team von pc-magazin.de wünscht Ihnen einen guten Start ins Jahr 2017.
Call of Duty: Black Ops 3 Screenshot
Call of Duty

Call of Duty Black Ops 3 erhält eine Beta. Der Beginn der Testphase wurde für PS4 bereits angekündigt - nun folgen die offiziellen Termine für…
revolt - 4-Port-USB-Wandnetzteil
revolt

Dank Smart-Power-Technologie lädt das Wandnetzteil bis zu vier Geräte gleichzeitig und verwendet dabei stets den für das jeweilige Gerät optimalen…
Wir zeigen alle Angebote für
Gratis-Spiele für Xbox One

Nutzer von Games with Gold bekommen jeden Monat kostenlose Spiele für Xbox One und Xbox 360. Wir haben alle Gratis-Games im Überblick.