Digitale Fotografie - Test & Praxis

Digittrade RFID-Security-Festplatte - Mobiler Tresor

Die Sicherung auf externe Festplatten liegt im Trend, entsprechend viele Angebote gibt es. Digitrade will sich mit besonderer Sicherheit hervortun und liefert

image.jpg

© Archiv

Die Sicherung auf externe Festplatten liegt im Trend, entsprechend viele Angebote gibt es. Digittrade will sich mit besonderer Sicherheit hervortun und liefert Festplatten, die via RFID (Radio-Frequency-Identification-Technologie) nur autorisierten Personen Zugang zu den Daten erlaubt. Im Lieferumfang sind zwei RFID-Schlüssel, sogenannte Transponder, enthalten. Das Sperren oder Entsperren der Festplatte gelingt über ein im Gehäuse integriertes RFID-Lesegerät.

Wenn die externe Festplatte von der USB-Schnittstelle getrennt wird, erfolgt sofort eine automatische Sperrung. Der RFID-Zugriff soll zudem durch einen 128-bit-Schlüssel nach Advanced Encryption Standard (AES) geschützt sein. Um eine Entschlüsselung der Daten zu verhindern nutzt das Gehäuse die SMART-Funktion der Festplatte und vergibt ein ATA-Passwort. Dieser Kennwortschutz schützt das Auslesen der Daten außerhalb des Gehäuses. Er wird automatisch aktiv, sobald die Festplatte aus dem Gehäuse entfernt, ausgeschaltet oder mittels RFID-Schlüssel gesperrt wurde. Die Digittrade RFID-Secutity-Festplatten gibt es mit fünf Kapazitäten von 120 bis 500 Gigabyte. Die Preise liegen zwischen 70 Euro und 155 Euro.

www.digittrade.de

Mehr zum Thema

Nvidia Shield TV
TV-Box mit Android

Nvidia bringt seinen Spiele/Streaming/Multimedia-Alleskönner jetzt als TV-Edition auf den Markt. Wir haben Infos zu Release und Preis.
Windows 10 Creators Update
Entwicklung seit Release

Microsoft verrät Zahlen, wonach das Creators Update Windows 10 stabiler mache, für mehr Akkulaufzeit sorge, das System schneller Booten lasse und…
Alicia Vikander
Video
Videospiel-Verfilmung

Nach dem Reboot der Spiele folgt nun die Neuverfilmung von Tomb Raider. Fans können Lara Croft ab März 2018 in Aktion sehen. Hier geht's zum Trailer.
CCleaner Malware erkennen entfernen
Malware auf Avast-Server

Der CCleaner-GAU geht weiter: Die verteilte Malware soll Tech-Unternehmen ausspionieren. Zudem reicht ein Update als Schutz doch nicht mehr aus.
The Pirate Bay
Mining statt Anzeigen

The Pirate Bay schürfte ungefragt mit der CPU seiner Kunden Kryptowährung. AdBlock Plus entwickelt ein Filter-Update, das die Nutzer schützt.