Strumpfhosen, Slapstick und Superkräfte

65 Jahre Superman im Kino

Der neue "Man of Steel" und seine Vorgänger: Zum 75. Geburtstag von Superman, dem 65. Jubiläum seines Kinodebüts und dem Start seines neuesten Leinwandabenteuers werfen wir einen Blick auf die bisherigen Verfilmungen der berühmten Comic-Vorlage.

Man of Steel: Henry Cavill als Superman

© Warner Bros.

Man of Steel: Henry Cavill als Superman

In diesem Monat haben Comic-Fans gleich doppelt Grund zum Feiern: Der bekannteste aller Superhelden wird 75 Jahre alt und meldet sich mit einem neuen Kinofilm zurück. Produziert von "The-Dark-Knight"-Regisseur Christopher Nolan muss sich Superman unter der Regie von Zack Snyder ("300", "Watchmen") diesmal mit bösartigen Artgenossen herumschlagen.

Trailer und Ausschnitte zu "Man of Steel", der morgen offiziell in den deutschen Kinos anläuft, versprechen effektreiche Action und einige ernsthafte Töne. Dabei stand die Figur des Stählernen im Film bisher eher für leichte Unterhaltung und eine gehörige Portion Humor - das allerdings manchmal auch unfreiwillig. Seit nunmehr 65 Jahren ziehen sich erwachsene Männer bunte Strumpfhosen an, um vor der Kamera den Superhelden zu spielen. Wir lassen die wichtigsten Verfilmungen mit dem "Mann aus Stahl" Revue passieren.

Erste Flugversuche

Superman (1941)

Die Trickfilm-Reihe aus dem Jahr 1941 machte den Helden vom Planeten Krypton auch bei Nicht-Comiclesern populär. In den Cartoons aus dem Hause Fleischer wurde der Man of Steel bereits mit dem bekannten Slogan charakterisiert: "Ist es ein Vogel? Ein Flugzeug? Es ist Superman!"

Superman (1948-1950)

Die allererste Realverfilmung von Superman entstand 1948 als sogenanntes Serial. Dabei handelt es sich um eine fortlaufende Reihe von Vorfilmen, die wöchentlich in US-Kinos gezeigt wurden. Als Superman war Kirk Alyn zu sehen. Dieser wurde jedoch nicht namentlich als Darsteller genannt, um den Eindruck zu erwecken, Superman könne real sein.

Adventures of Superman (1951-1958)

Die heute noch relativ bekannte Serie mit George Reeves in der Titelrolle war von 1952 bis 1958 erstmals im US-amerikanischen Fernsehen zu sehen. Ab 1954 produzierte man die wöchentlichen Episoden zwar in Farbe, ausgestrahlt wurden sie zunächst aber weiterhin in Schwarz-weiß. Erst die Wiederholungen zeigten Superman dann in seinen klassischen Farben Rot, Blau und Gelb.

Gelungener Blockbuster und müde Sequels

Superman: Der Film (1978)

Bis heute ist die Version von Regisseur Richard Donner ("Lethal Weapon") wohl die beliebteste Superman-Interpretation. Vor allem die Darstellung des schüchternen Clark Kent durch Christopher Reeve kam beim Publikum sehr gut an. Zudem konnte der Film mit hochkarätigen Schauspielern aufwarten. Marlon Brando soll für nur zwölf Drehtage beachtliche 3,7 Millionen Dollar erhalten haben, ein für damalige Verhältnisse rekordverdächtiges Gehalt.

Superman II - Allein gegen alle (1980)

Der enorme Kino-Erfolg des Stählernen zog in den Achtzigern drei Fortsetzungen nach sich. Obwohl etablierte Darsteller wie Gene Hackman der Reihe treu blieben, nahm die Qualität der Filme rapide ab. Mit der Entlassung des Regisseurs Donner und dem Entfernen sämtlicher bereits für den zweiten Teil gedrehten Marlon-Brando-Szenen nahm das Unheil seinen Lauf.

Superman III - Der stählerne Blitz (1983)

Waren die Filme zuvor durchaus schon amüsant und leichtfüßig, so hielten mit Teil 3 endgültig Klamauk und Slapstick Einzug ins Superman-Universum. Der Film mit dem Comedian Richard Pryor in einer der Hauptrollen wirkte fast wie eine Superhelden-Parodie - und das Einspielergebnis enttäuschte.

Superman IV - Die Welt am Abgrund (1987)

Tiefpunkt der Reihe ist der vierte Teil, bei dem Christopher Reeve selbst am Drehbuch mitgewirkt hatte. Nicht zuletzt wegen der miserablen Spezialeffekte gehört Supermans Kampf gegen den radioaktiven Nuclear Man bis heute zu den lächerlichsten Superhelden-Auftritten im Kino.

Die Fernseh-Jahre (1988-2006)

Superboy (1988-1992)

Im Mittelpunkt der typischen 80er-Jahre-Serie stand die Studentenzeit von Clark Kent (Gerard Christopher), der neben seinem Journalismusstudium als Superboy für das Gute kämpfte.

Superman - Die Abenteuer von Lois & Clark (1993-1997)

In den 90ern drehte sich dann alles um die Romanze zwischen Supermans Alter Ego und seiner Kollegin Lois Lane. Nachdem sich das Liebespaar endlich gefunden hatte, war aus der Serie irgendwie die Luft raus. Während Teri Hatcher ihren Fernseherfolg mit "Desperate Housewives" noch einmal wiederholen konnte, ist Dean Cain seit dem Ende seiner Superman-Zeit vornehmlich in B-Movie-Rollen zu sehen.

Smallville (2001-2011)

Ende des Jahrtausends schien der Stählerne an Reiz verloren zu haben. Zwar lebte Superman in diversen Trickfilmserien fort, aber Realverfilmungen blieben zunächst aus. Erst 2001 kehrte der Man of Steel erfolgreich zurück. Allerdings eher als "Junge aus Stahl", denn die TV-Serie "Smallville" (2001-2011) handelte von den Highschool-Jahren des mit Superkräften ausgestatteten Clark Kent (Tom Welling), spielte also lange bevor er nach Metropolis auszog, um Superman zu werden.

Zurück auf der Leinwand

Superman Returns (2006)

Mit "Superman Returns" versuchte Regisseur Bryan Singer ("X-Men", "Die üblichen Verdächtigen") den Spagat, sich auf die gelungene Verfilmung mit Christopher Reeve zu beziehen, dabei aber zugleich die missratenen Fortsetzungen zu ignorieren. Heraus kam ein seltsam anachronistisch anmutender Film, der zum Man-of-Steel-Thema wenig Neues beizutragen hatte. Danach folgten für einige Jahre lediglich einige abendfüllende Trickfilme, die direkt auf DVD und Blu-ray veröffentlicht wurden.

Man of Steel (2013)

Nun ist Superman also wieder da - größer als je zuvor. Die Kritiker zeigen sich bislang zwar wenig begeistert von der Neuinterpretation durch Zack Snyder ("Sucker Punch"), für die US-amerikanischen Kinos erwies sich der Mann aus Stahl beim Start in der vergangenen Woche aber weiterhin als Kassenmagnet.

MAX FLEISCHER'S SUPERMAN: EP1 The Mad Scientist

Quelle: Lois4Kent
10:28 min

Adventures of Superman (1952-1958)

Quelle: ComicBookSpot
0:59 min

SUPERMAN: DER FILM (1978) - Deutscher Trailer

Quelle: tornhill1
2:36 min

Superman II -- Allein gegen alle | Trailer HD | 1980

Quelle: MovieTrailerPlanet
2:25 min

Superman III -- Der stählerne Blitz | Trailer HD | 1983

Quelle: MovieTrailerPlanet
1:18 min

Superman IV -- Die Welt am Abgrund | Trailer HD | 1987

Quelle: MovieTrailerPlanet
1:27 min

Superboy (Folge 1) - Der Countdown läuft

Quelle: Superheldenkanal
22:22 min

Lois and Clark Season 2 Intro

Quelle: anakinjmt
1:01 min

Smallville Intro Season 1 HD

Quelle: Brunii28
0:48 min

Superman Returns | Trailer HQ Deutsch | 2006

Quelle: MovieTrailerPlanet
1:48 min

Man of Steel - Trailer (Deutsch | German) | HD | Superman

Quelle: Moviepilot Trailer
2:17 min

Mehr zum Thema

Stromberg
Jetzt im Kino

Christioph Maria Herbst schlüpft wieder in seine Parade-Rolle Stromberg und Lars von Trier schokiert mit harten Sex-Szenen. Welche Filme sonst noch…
Der Sci-Fi-Thriller Elysium startet am 15. August 2013.
Science-Fiction-Thriller

"Elysium" mit Matt Damon und Jodie Foster verbindet Gesellschaftskritik und Science-Fiction. Wir präsentieren die deutschen Trailer und Szenenfotos…
American Hustle: Ab 13. Februar 2014 im Kino.
Filmpreisverleihung

Die Filmpreise der Hollywood Foreign Press Association gelten als wichtiger Gradmesser für die Oscar-Verleihung im März. Welche Filme und…
Prime Instant Video: Am 26. Februar geht Amazons Video-on-Demand-Dienst online.
Streaming für Prime-Kunden

Amazon startet für Prime Kunden den Streaming-Dienst Prime Instant Video nun auch in Deutschland. Der Preis kann sich im Vergleich zu Watchever & Co.…
Gravity
Academy Awards 2014

Das Weltraumdrama "Gravity" stach bei den 86. Academy Awards die übrigen Favoriten aus und wurde mit sieben Oscars der Abräumer des Abends. Die…