Kein Online-Spielen mehr mit alter XBox

Die alte XBox geht in den Online-Ruhestand - Microsoft schaltet Server ab

Für die klassische XBox brechen die letzten Online-Stunden an: Wie bereits im Februar angekündigt, kappt Microsoft in der Nacht vom 14. auf den 15. April die "XBox Live"-Unterstützung für die erste Konsolengeneration.

Abgemeldet: Die erste XBox-Generation von Microsoft

© Microsoft

Abgemeldet: Die erste XBox-Generation von Microsoft

Für die klassische XBox brechen die letzten Online-Stunden an: [int:article,122079]Wie bereits im Februar angekündigt[/int], kappt Microsoft in der Nacht vom 14. auf den 15. April die "XBox Live"-Unterstützung für die erste Konsolengeneration.

Damit stirbt auch der Multiplayer-Modus des ein oder anderen Klassikers, dessen Fangemeinde teilweise noch recht aktiv war. Als Ausgleich will Microsoft Entschädigungen anbeieten. "Halo 2"-Spieler etwa sollen 400 MS-Punkte, die Teilnahme am "Halo: Reach"-Betatest und eine dreimonatige Live-Gold-Mitgliedschaft erhalten. Auch der Support, etwa in Form von Patches, für alte Xbox-Titel wird ab dem 15. April eingestellt. Automatische "XBox Live"-Accountverlängerungen für Nutzer der ersten XBox wurden schon vor einigen Wochen deaktiviert. Microsoft gibt als Hauptgrund für die Einstellung technische Einschränkungen an. So sei die derzeit noch auf 100 Einträge beschränkte Freundesliste eine direkte Folge der klassischen XBox.

Abgemeldet: Die erste XBox-Generation von Microsoft

© Microsoft

Abgemeldet: Die erste XBox-Generation von Microsoft

Mehr zum Thema

Medion Akoya P5360 E
Performance-PC-System

Der Medion Akoya P5360 E steht ab dem 24. Mai bei Aldi Nord. Der PC mit Intel-CPU, AMD Radeon RX 460 und Windows 10 auf SSD stellt sich im…
ARM Prozessoren
AMD-Prozessor

Ein neuer Benchmark-Test zu einem AMD Ryzen 5 Prozessor ist online. Der R5 1600 lässt eine Woche vor geplantem Release den Intel Core i7-7700K hinter…
Radeon RX 580
Neue Grafikkarten

AMD hat die Radeon RX 580 und 570 gestartet. Der Release der RX 560 und 550 folgt später. Es handelt sich vorrangig um aufpolierte Chips der…
HP EliteBook Folio G1
Keylogger

Die Conexant-Software auf HP-Notebooks hat Tastaturanschläge mitprotokolliert. Mittlerweile hat HP einen Patch veröffentlicht.
iMac Pro Apple
Apple All-in-One-PC

Apple stellte auf der WWDC17 den iMac Pro vor. Der All-in-One-PC bietet bis zu 18 Prozessor-Kerne von Intel, AMD-Grafikkarten mit Vega-GPU, 5K-Display…