Denon Neuheiten

Denon: Neue AV-Receiver und Blu-ray Transporter

Denon hat die zwei neuen Netzwerk-AV-Receivern AVR-2313 und AVR-2113 sowie den Blu-ray Transporter DBT-1713UD vorgestellt. Die Geräte sollen sich im Heimkino-System gegenseitig ergänzen.

image.jpg

© Denon

Der AVR-2113 ist einer der drei neuen Denon Produkte. Der AV Receiver bietet Apple AirPlay Technologie, Netzwerkanschluss und diskrete Verstärkertechnik mit 125 Watt

Der DBT-1713UD von Denon ist laut Mitteilung kein Blu-ray Player, sondern ein Blu-ray Transporter. Dies ist eine von Denon eingeführte Bezeichnung für ein reines Lesegerät wie schon der  DVD-2500BT eines war. Das Transporter-Konzept funktioniert folgendermaßen: Der DBT-1713UD soll Daten in guter Qualität auslesen und sich mit nichts anderem befassen. Die Ton- und Bildaufbereitung, wie Upscaling oder ähnliches, wird allein vom Receiver übernommen. Über einen HDMI Anschluss gibt der Transporter die ausgelesenen Daten von DVD, Blu-ray Disc, Audio CD, DVD Audio wieder. Über den Netzwerkanschluss können auch Daten aus dem Heimnetzwerk oder dem Internet auf dem DBT-1713UD abgespielt werden. Er ist als Ergänzung zu den beiden neuen AV-Receivern AVR-2313 und AVR-2113 aus dem Hause Denon konzipiert.

Diese sind mit einem neu entwickelten Installations-Assistenten in sieben Sprachen ausgerüstet, der das Einrichten der Receiver vereinfachen soll. Durch eine Denon Remote App für iOS können die wichtigsten Bedienelemente auch von Apple-Geräten aus gesteuert werden.

Im Detail besitzen beide AVRs sieben aufgebaute Endstufen mit je 135 W (AVR-2313) bzw. 125 W (AVR-2113). Kürzest mögliche Signalwege sollen für verzerrungsfreie Wiedergabe sorgen. Sechs HDMI-Eingänge (einer an der Gerätefront für Camcorder oder etwa Smartphones) mit Unterstützung für 3D, Audio Return Channel und CEC-Protokoll bieten ausreichend Anschlussmöglichkeiten. Der AVR-2313 besitzt darüber hinaus einen zweiten HDMI-Ausgang, so dass gleichzeitig ein Fernseher und ein Beamer angesteuert werden können. Beide Geräte bieten 4k-Videounterstützung, wodurch laut Hersteller auch geringer aufgelöstes Videomaterial bis auf 4k hochskaliert werden kann.

Der Netzwerkanschluss, den die beiden Receiver besitzen, sorgt für Internet-Content wie Internet-Radio oder Daten aus dem Heimnetzwerk und auch die Apple AirPlay Technologie ist in den beiden Boliden zu Hause. Besonders anspruchsvolle Heimkinoliebhaber werden sich für das Audyssey-Paket interessieren, welches eine optimale Klangqualität in jedem Raum garantieren soll. Audyssey MultEQ XT misst dabei die Hörraumcharakteristik ein und korrigiert die Frequenzen der Ausgabe entsprechend. Die Denon-Newcomer werden ab Ende Mai in Schwarz beim autorisierten Denon-Händler erhältlich sein. Der AVR-2313 soll 899 Euro (UVP), der AVR-2113 599 Euro (UVP) und der Blu-ray Transporter DBT-1713UD 499 Euro (UVP) kosten.

image.jpg

© DENON

Der Blu-ray Transporter DBT-1713-UD soll lediglich die Videodaten auslesen und überlässt die Bild- und Tonaufbereitung den AV-Receivern
image.jpg

© Denon

Der AVR-2313 ist, mit 135 Watt, der Leistungsstärkere der beiden neuen Denon Receiver
image.jpg

© Denon

Rückansicht des AVR 2313 von Denon
image.jpg

© Denon

Rückansicht des Denon AVR-2113

Mehr zum Thema

Netgear NeoTV 550