Dell Adamo - dünnstes Notebook

Dell nimmt den Wettkampf um das dünnste Notebook auf und präsentiert damit gleich eine neue Notebook-Produktlinie namens Adamo. Der mobile Rechner mit 13,3

image.jpg

© Archiv

Dell nimmt den Wettkampf um das dünnste Notebook auf und präsentiert damit gleich eine neue Notebook-Produktlinie namens Adamo. Der mobile Rechner mit 13,3 Zoll Display steckt in einem Aluminium-Gehäuse wahlweise in den Farben Onyxschwarz oder Perlmutt (silber). Dabei rückt Dell nicht nur beim Design recht eindeutig an die Konkurrenz Apple heran: Die flachen Adamo-Notebooks haben ebenfalls eine beleuchtete Tastatur spendiert bekommen. Das Notebook dürfte für Vielreisende Fotografen wegen der kompakten Bauweise interessant sein. Unter der Haube werkelt ein Intel-Core-2-Duo-Prozessor mit Centrino-Technologie und wahlweise 1,2 oder 1,4 GHz. Der schwächere 1,2 GHz Rechner ist mit 2 Gigabyte Arbeitsspeicher ausgestattet, die 1,4 GHz-Variante hat doppelt soviel. Besonderheit: Die Adamo-Notebooks kommen mit einer Solid-State-Festplatte mit 128 GB. Da diese keine rotierenden Magnetscheiben wie übliche Festplatten hat, ist sie leise und zudem stormsparend. Die Akkulaufzeit des Notebooks gibt Dell mit bis zu fünf Stunden an. Daten empfängt und versendet der Laptop kabellos via WiFi, Bluetooth 2.1 und optional via integriertem UMTS-Breitband. Digitalkamera und andere externe Geräte schließt der Fotograf über zwei USB-Buchsen an. Zudem besitzt das Notebook eine USB/eSATA-Kombo-Schnittstelle für den Anschluss externer Festplatten. Der Dell Adamo wird mit 1,2 GHz rund 1900 Euro, das Spitzenmodell rund 2600 Euro kosten und ab dem 26. März erhältlich sein. Auf jedem Rechner ist Windows Vista Home Premium 64 Bit vorinstalliert.

www.adamobydell.de

Mehr zum Thema

The Legend of Zelda - Breath of the Wild
Die ersten Games

Nintendo Switch startet mit einer Perle unter den Games: Der neue Zelda-Titel Breath of the Wild kommt. Außerdem dürfen wir uns auf Super Mario…
Screenshot Windows 7
Noch drei Jahre

Klingt nach Zukunftsmusik, tatsächlich wird es aber längst Zeit: Microsoft erinnert ans Support-Ende und aktuelle Risiken bei der weiteren Nutzung…
Razers Project Valerie Seitenansicht
Diebstahl bei Razer

Razers Project Valerie wurde auf der CES in Las Vegas gestohlen. Nun ist der Gaming-Laptop auf einer Website in China wieder aufgetaucht.
Nintendo Switch
Neue Konsole

Wer den neuen Nintendo Switch Online-Service nutzt, dem verspricht Nintendo ein kostenloses Spiel pro Monat. Doch dabei gibt es einen Haken.
Chrome Erweiterung Wayback Machine
Internet Archive

Bye Bye 404! Die neue Chrome-Erweiterung des Internet Archive liefert bei Webseiten-Fehlern automatisch die letzte, archivierte Fassung.