Digitale Fotografie - Test & Praxis

CyberLink YouPaint - Touchscreen-Malen

Touchsceen-Monitore sind auf dem Vormarsch und werden wohl demnächst Standard sein. Das Bedienkonzept ermöglicht neue Programme mit ganz anderen Ansätzen. So

image.jpg

© Archiv

Touchsceen-Monitore sind auf dem Vormarsch und werden wohl demnächst Standard  sein. Das Bedienkonzept ermöglicht neue Programme mit ganz anderen Ansätzen. So stellt Cyberlink eine neue interaktive Malsoftware für Touchscreen-PCs vor, die das berührungssensitive Malen auf dem PC möglich macht. Multi-Touch Stempel geben dem Anwender die Möglichkeit, durch gleichzeitige Berührung Objekte zu drehen oder in der Größe anzupassen. Auch Fotos lassen sich importieren und dann als Stempel verwenden. YouPaint bietet eine Palette mit 60 Farben und viele Stempelformen wie Bleistifte, Buntstifte, Crayon-Stifte, Kreide oder ein Radiergummi. Transparentzeichenpapier ermöglicht es dem Anwender, erst einmal die Umrisse eines Objektes zu ziehen, bevor er es mit Farbe ausfüllt. Dazu kann man auch Fotos laden und in Transparentzeichenpapier umwandeln. Die Touchscreen-Funktion bedingt allerdings Windows 7. CyberLink YouPaint ist ab sofort als Download-Version im Internet erhältlich und kostet 30 Euro. www.cyberlink.de

Mehr zum Thema

Xiaomi Mi Notebook Pro
Alternative zu MacBook Pro und Surface Book

Bei Gearbest können Sie das Xiaomi Mi Notebook Pro mit Core-i5 im Angebot für 671,77 Euro kaufen. Das Ultrabook bietet Top-Hardware zum fairen Preis.
Guillermo Del Toro Plakat
Video
Das Flüstern des Wassers

Wer braucht schon "Hellboy 3", wenn er stattdessen die Chance auf sieben Golden Globes hat? Trailer zum neuen Film von Guillermo Del Toro.
Ethereum-Mining
Blockchain-Plattform für Schweizer Großbank

Die Schweizer Großbank UBS verkündet, an einer Ethereum basierten Blockchain-Plattform zu arbeiten. Damit steigt der Kryptowährungs-Kurs auf 700…
Wir beraten Sie zum Thema Bitcoin und Mining.
Kryptowährung auf dem Weg zur Börse

Nach der Einführung von Future-Optionen wollen Unternehmen auch Bitcoin-Fonds anbieten. Der Börsenaufsichtsbehörde SEC liegen Genehmigungsanträge vor.
Der Passwort-Diebstahl der CyberVor-Hacker macht sich bemerkbar.
Minecraft-Server waren das ursprüngliche Ziel

Das Bezirksgericht in Alaska​ befindet drei US-amerikanische Studenten für schuldig, hinter den DDoS-Attacken des Mirai-Bot-Netzes zu stecken.