Digitale Fotografie - Test & Praxis

Cullmann Nanomax - Einsteiger-Stativserie

Leicht, handlich und stabil - so soll die neue Einsteigerserie Nanomax von Cullmann überzeugen. Die Beine der Nanomax Stative sind aus Aluminium. Der

image.jpg

© Archiv

Leicht, handlich und stabil - so soll die neue Einsteigerserie Nanomax von Cullmann überzeugen. Die Beine der Nanomax Stative sind aus Aluminium. Der Dreiwegekopf wird samt Schnellkupplungssystem mitgeliefert. Bei den Modellen 250 und 260 ist dieser aus Aluminium-Druckguss.

Die Arbeitshöhe liegt zwischen 113 cm beim Nanomax 220 und reicht bis 162 beim 260er. Damit steigt dann zwangsläufig das Gewicht: Es liegt beim Nanomax 260 bei 1,3 Kilo, während das kleinste 220er-Modell nur 810 Gramm auf die Waage bringt. Das Packmaß von 41 bis 50 cm kann man als gut transportabel durchgehen lassen. Die Einsteigerstative sind auf eher kleine Kamera-Austattung ausgelegt: Die Belastbarkeit gibt Cullmann mit 2,5 bis 3 Kilo an. Die Stative sind ab Ende Mai für 410 bis 70 Euro lieferbar.

Download: Tabelle

www.cullmann-foto.de

image.jpg

© Archiv

Mehr zum Thema

Geheimsache NTFS
NTFS-Treiber

Webseiten können Rechner mit Windows Vista, 7 und 8 zum Absturz bringen. Schuld ist ein Bug, den ein russisches Sicherheitsunternehmen entdeckt hat.
Asus ZenBook Flip S
Computex

Auf der Computex hat Asus sein neues Convertible ZenBook Flip S vorgestellt. Es besticht durch ein besonders schlankes Design und Auflösungen bis zu…
Asus Blue Cave
Computex 2017

Asus hat auf der Computex 2017 mit dem Blue Cave einen echten Hingucker vorgestellt. Der Router soll nicht nur mit ausgefallenem Design punkten.