Wirtschaft

Consumer Electronics-Branche -Wachstum fortgesetzt

Der deutsche Markt für Consumer Electronics-Produkte setzt sein Wachstum fort. Im ersten Halbjahr wurden 4,3 Prozent mehr Umsatz erzielt als im Vorjahreszeit-raum.

image.jpg

© GFK

Die drei Produktbereiche entwickelten sich dabei unterschiedlich: Unterhaltungselektronik -6,7 Prozent, privat genutzte Telekommunikation +43,9 Prozent und privat genutzte IT-Produkte +4,5 Prozent.

Bei den Digital Kameras zeigen sich Absatz und Umsatz mit + 0,4 Prozent nahezu stabil im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das Foto-Zubehör zeigt sich eine Steigerung um beachtliche 18,4 Prozent. Im Bereich der TV-Geräte wurde im ersten Halbjahr 2011 ein Umsatz von knapp 2,8 Milliarden Euro (-10 Prozent) erreicht. Auf Stückzahlen bezogen ergibt sich ein Rückgang um 4,7 Prozent auf 4,4 Millionen Stück. Bei LCD-TVs betrug der Rückgang nur 1,3 Prozent. Rund 30 Prozent der im ersten Halbjahr verkauften TV-Geräte haben einen Internet-Anschluss, rund 87 Prozent haben einen HDTV-Tuner integriert. Mit rund 465.000 verkauften Geräten gewinnt das 3D-Fernsehen weiter an Bedeutung.

Weniger Umsatz generierten im ersten Halbjahr 2011 Camcorder (-18,1 Prozent), Navigations-Geräte (-14,4 Prozent), der Bereich Personal Audio (- 8,2 Prozent) und Videogames (-3,1 Prozent). Dagegen verzeichnete der Bereich Zubehör einen Zuwachs um 12,7 Prozent. Ungebremst ist das Wachstum der universellen Smartphones. Der Stückzahlzuwachs beträgt knapp 140 Prozent (6,2 Mio. Stück) bei einem Umsatzwachstum von 150 Prozent (2,2 Mrd. Euro).

In der Produktkategorie der privat genutzten IT-Produkte verzeichnen die Tablet PCs ein großes Wachstum. Im ersten Halbjahr wurden 407.000 Stück verkauft und erzielten so einen Umsatz von 211 Millionen Euro. Erneut gewachsen sind die Notebook-Verkäufe: +3,9 Prozent bei den Stückzahlen und +1 Prozent beim Umsatz.

Für das zweite Halbjahr erwarten die Marktteilnehmer starke Impulse durch die IFA, die weltweit wichtigste Messe für Consumer Electronics und Hausgeräte von 2. bis 7. September 2011 in Berlin. Mit einem Umsatzvolumen von ca. 27 Milliarden Euro wird ein Wachstum von rund 4 Prozent für das Gesamtjahr 2011 prognostiziert. Dabei wird die klassische UE mit knapp vier Prozent unter dem Vorjahresergebnis bleiben, während die privat genutzten TK-Produkte um 32 Prozent und die privat genutzten IT-Produkte um drei Prozent zulegen werden.

Die aktuellen Trends der Consumer Electronics sind in diesem Jahr die Verschmelzung von Fernsehen und Internet (Smart TV), Medien und Geräte in HD und 3D, der Megaboom der Tablet-PCs, Apps und Smartphones sowie die Vernetzung für zuhause und unterwegs mit permanentem Zugriff auf alle Lieblingsmedien.

CEMIX, der Consumer Electronics Markt Index, ist ein Gemeinschaftsprojekt des Bundesverband Technik des Einzelhandels e.V. (BVT), der GfK Retail and Technology GmbH und der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH (gfu). Er zeigt auf Basis Menge und Wert die Marktentwicklung im Bereich Consumer Electronics Deutschland auf.

www.bvt-ev.de

www.gfkrt.com/de

www.gfu.de

Mehr zum Thema

Canon EOS-1D X Mark II
Profi-DSLR

Die neue Canon EOS-1D X Mark II bringt zahlreiche Verbesserungen. Wir haben alle Details zu Features, Preis und Verkaufsstart.
Sony Alpha 6300
Systemkamera

Die neue Sony Alpha 6300 soll beim Autofokus gleich zwei Rekorde in der Klasse der APS-C-Systemkameras brechen.
Canon Cashback 2016
Geld-Zurück-Aktion

Kamera kaufen und Geld zurück erhalten, heißt es jetzt wieder bei Canon. Bei der Cashback-Aktion "Canon EOS plus X" können Sie bis zu 800 Euro…
panoramabild facebook
Panoramabilder

Auf Facebook gibt es jetzt einen neuen Betrachtungsmodus. Mit dessen Hilfe können Nutzer Panoramabilder als 360-Grad-Foto anschauen und selber…
Canon EOS 5D Mark IV Preis Release Infos
Vollformat-DSLR

Die neue Canon EOS 5D Mark IV kommt mit 30,4-Megapixel-Sensor, WLAN und 4K-Videos. Wir haben alle Infos zu Preis, Release und Features.