Messe

ConLife 2011: Heimvernetzung nimmt zu

Der Markt für Heimvernetzung und vernetztes Leben nimmt an Bedeutung ständig zu. Zu diesem Schluss kam man nach der zweiten Auflage der ConLife - Fachkongress mit begleitender Ausstellung zum Thema Heimvernetzung.

ConLife 2011: steigende  Bedeutung des Marktes für Heimvernetzung

© Conlife Cologne

Heimvernetzung: das dominierende Thema der Conlife 2011

Unter Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) versammelten die Organisatoren Bitkom und Koelnmesse erneut die Experten des dynamischen Zukunftsmarktes in Köln, um über die unterschiedlichen Standards, Anwendungsfelder und Nutzungsaspekte zu diskutieren und sich über neue Produkte und Geschäftsmodelle auszutauschen.

Michael Schidlack, Bereichsleiter Consumer Electronics & Digital Home, Bitkom äußerte sich positiv über den Verlauf der Messe und die wachsende Bedeutung von vernetztem Leben: "Die ConLife 2011 hat gezeigt, dass Heimvernetzung weiter an Bedeutung gewinnt und wie neue Produkte in Zukunft das Leben positiv beeinflussen."

Auch die Referenten zogen ein positives Fazit. Jens Redmer, Principal New Business Development, Google Inc betonte: "Die ConLife liefert als Dialogplattform für den Markt der Heimvernetzung wichtigste Impulse und Botschaften, damit der Markt sich in den kommenden Jahren weiterhin positiv entwickeln kann."

Schwerpunkte des Fachkongresses waren die Felder Consumer Electronics, Energieeffizienz/Smart Grid, Gesundheit und Ambient Assisted Living sowie Connected Technologies. Die Experten diskutierten über die verschiedensten Aspekte des Wachstumsmarktes "Connected Life". Neuer integraler Bestandteil der ConLife war in diesem Jahr der 4. "IPTV & Web TV Summit", der sich dem vielschichtigen Thema Internetfernsehen widmete. Positive Resonanz erhielt dabei eine internationale Studie zu Nutzung und Inhalt von Video over IP, welche von der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte durchgeführt und exklusiv vorgestellt wurde.

Im Ausstellungsbereich zeigten Unternehmen und Forschungseinrichtungen konkrete Lösungen, Dienstleistungen und Forschungsergebnisse rund um die unterschiedlichsten Anwendungsszenarien im vernetzten Heim. Ein Highlight waren vernetzte Wohn-Beispiele des Fraunhofer in Haus-Zentrums, welche Lösungen sowie Produkte vom vernetzten Entertainment über altersgerechten Wohnkomfort bis hin zur smarten und energieeffizienten Heizung zeigten. Daneben präsentierte u.a. simfy sein Entertainment-Portal mit den unterschiedlichen Möglichkeiten der vernetzten Unterhaltung.

Abgerundet wurde die ConLife 2011 mit der erstmaligen TÜV-Zertifizierung eines Unternehmens (Hifi-Profis) im Bereich Heimvernetzung. Durch die Zertifizierung des Fachhandelsunternehmens erhalten Kunden ein neues Qualitätsmerkmal bei der Auswahl des Fachhändlers speziell zum Thema Heimvernetzung.

Die nächste Conlife findet im Juni 2012 wieder in Köln statt.

Mehr zum Thema

Sicherheitsexperte Hans-Peter Bauer (McAfee)
Im Interview

Der Sicherheitsexperte Hans-Peter Bauer (McAfee) äußert sich zum Thema vernetzte Haushaltsgeräte.
gira, homeserver, server, ipad, iphone, heimvernetzung
Im Interview

"Dass manche Lösungen sehr teuer werden, liegt nicht an an dem verwendeten System sondern an mangelnder Planung", so Stephan Romeike.
Smart TV: Mit diesen Fernsehern geht es direkt ins Netz
Smarter Expertentreff

Smart TVs sind beispielsweise Fernseher mit Netzwerk-Anschluss und Web-Portal. Und SmartHome stellt das moderne, vernetzte, Energie-effiziente…
smartHome, ConLife, Award, Web-Concierge, Loxone, tado°
Smarte Allianz

Das SmartHome der Zukunft ist dank Z-Wave und der weltweit mehr als 500 kompatiblen Home-Control-Komponenten bereits Gegenwart.
Sat-TV im ganzen Haus
SAT-IP

Satellitenbetreiber SES und Tochter ASTRA wollen die Verteilung von Satelliten-Fernsehen in Gebäuden revolutionieren.