Kryptowährungs-Boom

Coinbase-Probleme mit Verifizierung: Litecoin-Kurs macht Krypto-Börse zu schaffen

Coinbase-Nutzer haben Probleme, sich verifizieren zu lassen, um Bitcoin und Ethereum zu kaufen. Grund: Litecoin steigt rasant und sorgt für einen hohen Ansturm.

Litecoin Kurs macht Coinbase zu schaffen

© Screenshot / Twitter

Im Litecoin-Netzwerk gibt es schon länger kein großes Update. Der Kurs wächst jedoch unaufhaltsam. Warum?

Die Krypto-Börse Coinbase hat seit mindestens den Abendstunden des Dienstags mit vermehrten Performance-Problemen zu kämpfen. Nutzer berichten von Schwierigkeiten bei der Verifizierung ihrer Anmeldung oder langsamen Transfers von Ether oder Bitcoin.

Coinbase verrät passend dazu, dass sich die „ID document“-Verifizierung „für einige Nutzer“ verzögere - und das laut Status schon seit dem 9. Dezember. Der Grund ist laut Coinbase einfach ein erhöhter Ansturm auf die Plattform, auf der Nutzer schnell Kryptowährungen kaufen können.

Coinbase versichert, an der Performance des Verifikationsprozesses zu arbeiten und die Verzögerungen für Nutzer gering zu halten. Allerdings müssen wir bei einem stichprobenhaften Check mit einigen Kollegen feststellen, dass Veränderungen zumindest hier noch nicht spürbar sind.

Der Vorteil von Coinbase ist normalerweise, dass Sie sich innerhalb von Minuten verifizieren können, um Kryptowährungen einzukaufen. Auf anderen Webseiten ist oft eine Verifizierung notwendig, bei der sich Anbieter bis zu mehreren Tagen Zeit nehmen, um Nutzer für den Kauf und das Handeln mit Kryptowährungen freizuschalten.

Da es also keine echte Alternative für Kurzentschlossene gibt, bleibt nur das Warten. Wir rechnen damit, dass Coinbase die Performance-Schwierigkeiten bald in den Griff bekommt. Schließlich dürfte Coinbase nicht das erste Mal vor einem großen Nutzeransturm stehen. Aufschluss gibt die Status-Webseite. Die Plattform hat über sechs Millionen Nutzer - und ein Boom bei Kryptowährungen gibt es nicht das erste Mal. Wir erinnern nur an das Frühjahr, in dem Ethereum seinen kometenhaften Aufstieg feierte.

Litecoin-Kurs als Grund für Coinbase-Probleme?

Woran könnte der erhöhte Ansturm liegen? Auf Coinbase können Sie neben Bitcoin und Ethereum auch Litecoin (LTC) kaufen. Die alternative Kryptowährung hat in den vergangenen Tagen ein massives Wachstum verzeichnet. Innerhalb einer Woche ist der Kurs einer LTC-Einheit von 87,43 auf aktuell 264,55 Euro angestiegen. Das bedeutet ein Wachstum von 300 Prozent in sieben Tagen. Alleine vom 10. auf den 12. Dezember stieg der Kurs von 128,60 auf 273,29 Euro. Das entspricht über 200 Prozent in drei Tagen.

Lesetipp: Bitcoin und Ethereum kaufen - so geht's

Litecoin ist fast identisch zum Bitcoin und wurde ebenso als Zahlungsmittel konzipiert. Die Architektur dahinter ist jedoch skalierbarer und schneller. Der „Grund“, warum der Kurs nun so stark anwächst, liegt unter anderem an typischem Marktverhalten begründet. Die Kurse von Bitcoin und Litecoin entwickeln sich zeitversetzt fast gleich. Hier wittern Nutzer anscheinend Gewinne, indem Sie Bitcoin in Litecoin tauschen. Sie vermuten also, dass der Bitcoin vorerst seinen Zenit erreicht hat und Litecoin folgt. Durch viele Käufe steigt der Kurs ohnehin. Das Henne-Ei-Problem ließe sich somit anführen – womit es eigentlich gar keinen echten Grund für das Wachstum bei Litecoin gibt. Willkommen in der Welt der Kryptowährungen ...

Einführung in Bitcoin und Kryptowährungen

Quelle: PC Magazin
Im Tutorial erklären wir die wichtigsten Grundlagen zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen.

Mehr zum Thema

Mann Rakete Aktie steigt Bitcoin Kryptowährung IOTA XLM Fotolia 135160915
Stripe

Der Online-Bezahldienst Stripe gibt eine mögliche Integration von XLM (Stellar Lumen) bekannt und gibt Bitcoin den Laufpass. Der Kurs wächst um 20…
Kryptowährungen
Kryptowährung leidet

Der Krypto Fond Multicoin Capital liefert eine IOTA-Analyse mit viel Kritik. Darauf reagiert IOTA-CEO Sonstebo mit gepfefferten Tweets. Das drückt auf…
Fotolia 187255140 Bitcoin Kurs sinkt
Scam-Verdacht

Die SEC wittert hinter dem ICO der AriseBank einen Millionen-Scam und Facebook verbietet Kryptowährungs-Werbung. Das wirkt sich auf den Bitcoin-Kurs…
Bitcoin
Kryptowährung

Der Bitcoin-Kurs fällt weiter. Nutzer verkaufen aus Sorge über missverstandene Meldungen aus Indien. Dazu gibt es international Besteuerungsprobleme.
Bitcoin Glücksspiel Roulette Fotolia 183112623
Kryptowährung im Konjunkturtief

Der Bitcoin-Kurs fällt weiter, aber nicht alleine. Auch an der klassischen Börse sieht es schlecht aus. Dazu gibt es Neues zu Verboten aus China und…