Tuning für die Zwischenablage

Click.to erleichtert die Arbeit jetzt auch am Mac

Unter Windows erleichtert das Gratis-Programm Click.to schon seit längerem die Arbeit mit der Zwischenablage. Mit seiner Hilfe können Sie in die Zwischenablage kopierte Texte und Bilder besonders bequem an Googles Websuche, das Notizprogramm Evernote, Amazon und andere Dienste übergeben. Jetzt gibt es Click.to auch für den Mac.

Click.to erleichtert die Arbeit jetzt auch am Mac

© Archiv

Click.to erleichtert die Arbeit jetzt auch am Mac

Wie die Windows-Version von Click.to verbirgt sich auch die Mac-Variante im Betrieb in der Menüleiste neben der Uhrzeit. Das Icon wird man nur aufrufen, um Click.to zu konfigurieren. Ansonsten schiebt sich das Programm in Form einer eleganten Icon-Leiste in den Vordergrund, wenn Sie die Copy-Paste-Funktion aufrufen, zum Beispiel mit der Tastenkombination CMD+C (STRG+C unter Windows). Über die Icons können Sie den gerade kopierten Inhalt bequem an verschiedene Webdienste übergeben, zum Beispiel Google, Youtube oder Amazon nach einem kopierten Stichwort durchsuchen.  Welche Dienste konkret angeboten werden, lässt sich in den Einstellungen an den persönlichen Geschmack anpassen.

Über 25 Schnellzugriffe sind bereits eingebaut - zum Beispiel für Twitter, die Wikipedia, Flickr und Youtube. Die beiden letzteren ersparen dem Anwender jede Menge Klicks - man wählt einfach ein Video oder Bild im Finder aus und klickt das Icon des jeweiligen Onlinedienstes an. Schon wird die Datei online veröffentlicht.

Mit dem Online-Notizverwaltungsprogramm Evernote arbeitet Click.to ebenfalls zusammen. Einfach Texte und Bilder in die Zwischenablage kopieren, und das Elefanten-Icon drücken. Schon landen die Informationen in Evernote.

Den Inhalt der Zwischenablage kann man per Click.to auch bequem in eine E-Mail packen. Nur noch Empfänger und Betreff angeben, und ab geht die Post.

Die Mac-Version beinhaltet neben den aus der Windows-Version bekannten Aktionen natürlich Mac-spezifische Anpassungen für den Dateimanager Finder, den Editor Textedit, das Mailprogramm, Notizzettel sowie Office 2008 und 2011. Wer will, kann aus markierten Elementen auch gleich ein PDF erstellen. Das funktioniert beim Mac zwar auch über die Druckfunktion jedes Programms, doch dafür ist mehr als ein Klick erforderlich.

Wie  unter Windows ist Click.to für den Mac eine Möglichkeit, enorm viel Zeit zu sparen, wenn die eingebetteten Aktionen zum eigenen Arbeitsfluss passen. Es dauert allerdings einige Zeit, bis man nicht mehr in alte Verhaltensmuster verfällt, und seine Zwischenablage nicht nur füllt, sondern auch manuell zu den Zielanwendungen wechselt. Etwas störend ist, dass deutsche Versionen von Websites manuell konfiguriert werden müssen. So ist zum Beispiel der Amazon-Knopf mit Amazon.com vorbelegt statt mit Amazon.de

Click.to ist kostenlos, enthält keine Werbung und kann unter Mac OS X ab Snow Leopard (10.6) installiert werden. Auch mit der neuen OS X-Version "Lion" (10.7) ist das Hilfsprogramm kompatibel.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie
Galerie

Unter Windows erleichtert das Gratis-Programm Click.to schon seit längerem die Arbeit mit der Zwischenablage. Mit seiner Hilfe können Sie in die…

Mehr zum Thema

Internet Explorer wieder schneller
Internet Explorer

Langsames Surfen bis komplettes Einfrieren - das letzte Windows-Update sorgte für Probleme mit dem Internet Explorer. Ein Hotfix soll dies nun…
PC Magazin Backup Pro
Backup-Software zur Datensicherung

PC Magazin Backup Pro bietet gegenüber der Easy-Version eine Reihe zusätzlicher Funktionen. Mit unseren Lösungen können Sie Datenverlust…
iOS 8
Backup und Sync

iOS 8 hat Probleme mit Backups von Whatsapp-Chats, iCloud, der Foto-Synchronisation über Dropbox und Carousel. Dropbox hat Funktionen vorübergehend…
WinOptimizer 11 Packshot
PC schneller machen

Ashampoo verschenkt ab sofort den WinOptimizer 11. Mit diesem Download können Sie 40 Euro sparen und Ihren PC schneller machen.
Symbolbild PC-Tuning
Jetzt mit Windows-10-Support

Das Tuning-Tool CCleaner ist in der neuen Version 5.05 als Download erschienen. Es bietet mehr System-Reinigungsoptionen und unterstützt nun Windows…