Menü

Touchscreen-Laptop Chromebook Pixel für 1.300 US-Dollar vorgestellt

Mit einer Super-Display-Auflösung und Top-Specs kommt Googles Chromebook Pixel auf den Markt. Dazu gibt es für die Käufer drei Jahre lang 1 TB Gratis-Cloudspeicher.

Chromebook Pixel vorgestellt: Google bringt ein neues Always-on-Notebook mit Chrome OS.
vergrößern
© Screenshot: Google
Chromebook Pixel vorgestellt: Google bringt ein neues Always-on-Notebook mit Chrome OS.

Nachdem bereits HP und Lenovo Notebooks mit Chrome OS vorgestellt haben, bietet Google selber nunmehr mit seinem Chromebook Pixel ein Premium-Gerät mit dem Cloud-basierten und -zentrierten Betriebssystem an. Das Touchbook versucht, mit hochwertigem Alu-Design zu punkten, als Highlight des Geräts kann jedoch der besonders hoch auflösende Bildschirm aus "Gorilla-Glas" gelten. Er übertrifft mit 2.560 mal 1.700 Pixeln bei einer Diagonale von 12,85 Zoll sogar das Apple MacBook Pro, welches mit dem "Retina" Display 2.560 mal 1.600 Pixel bietet.

Das Gerät ist mit Intels Core i5 (1,8 GHz, integrierte Grafik), 4 GByte DDR3-RAM, 32 oder 64 GByte Flash-Speicher sowie Bluetooth, 720p-Kamera und einem Mikrofon-System mit Noise Cancellation ausgestattet. Die reine WLAN-Auführung kommt jetzt, allerdings nur in den USA und Großbritannien, für 1.299 Dollar in den Handel, die LTE-Variante soll ab April für 1.449 Dollar verkauft werden. Die Preise liegen damit erheblich über denen bisheriger Geräte für Chrome OS, die schon für etwa 300 Dollar zu haben sind.

 
Anzeige
Anzeige
x