Browsermarkt

Chrome erstmals über 10 Prozent

Nach der jüngsten Browserstatistik von Net Applications liegt im Januar der Browser Chrome erstmal über der 10 Prozent Marke.

Webbrowser Google Chrome

© Google

Webbrowser Google Chrome

Ein Zuwach um 0,72 Prozentpunkte brachte dem Google-Browser den zweistelligen Erfolg. Er lag im Januar nach der Statistik von Net Applications bei 10,7 Prozent. Im März 2010 lag er noch bei 6,1 Prozent und konnte sich seitdem kontinuierlich steigern.

Markführer ist immer noch klar Microsofts Internet Explorer mit 56 Prozent. Im März 2010 hielt man noch 60,65 Prozent des Marktes. Das ist ein Rückgang um 4,65 Prozentpunkte.

Mozilla Firefox hält derzeit 22,75 Prozent des Marktes. Das sah im März 2010 noch etwas besser aus mit 24,52 Prozent. Hier hat Chrome dem Feuerfuchs deutlich Punkte abgenommen. Chrome hatte in 2010 einen deutlichen Performance-Vorsprung, den Firefox wohl erst mit der demnächst veröffentlichten Version des Firefox 4 wird egalisieren können.

Ebenfalls leicht um 1,5 Punkte steigern konnte sich auf Platz 4 Apples Browser Safari auf nunmehr 6,30 Prozent. Fast unverändert dagegen Opera mit einem Anteil von lediglich 2,28 Prozent.

Browsermarkt im Januar 2011

© Net Applications,

Der Browsermarkt im Januar

Mehr zum Thema

Firefox
Suggested Tiles

Mozilla stellt das neue Werbe-Feature Suggested Tiles für Firefox vor. Der Browser wird künftig Anzeigen auf Basis der Browser-Historie anzeigen.
Skype
Schwerer Bug

Nutzer von Skype auf Windows, Android und iOS sollten sich vor einem schweren Bug in Acht nehmen. Eine Nachricht mit einer bestimmten Zeichenkette…
Threema Logo
Sichere Whatsapp-Alternative

Die sichere Whatsapp-Alternative Threema ist für kurze Zeit auf 99 Cent reduziert. Den Download gibt es für iOS, Android und Windows Phone.
Neue Snowden-Enthüllungen offenbaren eine deutsche Beteiligung.
Nutzerdaten in Gefahr

VPN-Tools haben Sicherheitslücken. Nutzerdaten können offengelegt werden. Schuld sind neben den Entwicklern die Provider und…
Firefox
Notfall-Patch jetzt installieren

Installieren Sie jetzt das Firefox-Update 39.0.3! Cyberkriminelle nutzen eine Sicherheitslücke aktiv aus, um gespeicherte Daten zu stehlen.