CES 2014 - 3D-Scanner

3D Systems präsentiert 3D-Scanner

Neben den 3D-Druckern zeigt 3D Systems auf der CES 2014 zwei Möglichkeiten, Objekte in 3D zu scannen. Neben einem stationären Scanner wurde auch ein Modul für das Apple iPad vorgestellt.

3D Systems präsentiert einen 3D-Scanner und ein iPad-Modul.

© CES

CES 2014: 3D Systems präsentiert einen 3D-Scanner und ein iPad-Modul.

Der Spezialist für 3D-Druck 3D Systems erweitert seine Produktpalette rund um die digitale Verarbeitung von dreidimensionalen Objekten und präsentiert auf der Consumer Electronics Show CES 2014 zwei Scanner, um 3D-Modelle zu erfassen, zu erstellen und zu digitalisieren.

Das stationäre Gerät namens 3DMe Photobooth scannt unter anderem des Gesicht des Nutzers und erstellt daraus ein dreidimenisonales Abbild. Dieses Abbild kann man anschließend auf fertige 3D-Figurmodelle übertragen und als personalisiertes Objekt mit einem 3D-Drucker ausdrucken. Die benötigte Software dafür wurde bereits als Webdienst namens 3DMe gestartet.

Neben der Fotokabine bringt das Unternehmen für das zweite Quartal 2014 außerdem ein kleines Modul namens "iSense" für das Apple iPad auf den Markt, das sich einfach an dieses anschließen lässt und das Tablet zum 3D-Scanner umfunktioniert. Mit dieser Kombination soll man auch sehr große Objekte umschreiten und einscannen können.

Die Weiterverarbeitung der 3D-Scans erfolgt dann über die hauseigenen Webdienste. Außerdem kann man den Scan per WLAN direkt auf einen, der ebenfalls auf der CES vorgestellten, Cube-Drucker übertragen und dort ausdrucken lassen. Der offizielle Preis für das "iSense"-Modul wurde auf der CES mit 500 US-Dollar angegeben.

Mit dem Photobooth lassen sich eingesannte Bilder auf 3D-Figurmodelle setzen.

© 3D Systems

Mit dem Photobooth lassen sich eingesannte Bilder auf 3D-Figurmodelle setzen.

Mehr zum Thema

Das Düsseldorfer Unternehmen germanmade. verkauft Gadget-Zubehör.
iPad 4, iPhone 5 & Co.

germanmade. bietet Hüllen für iPad 4 und iPhone 5 samt Vorgänger sowie für MacBooks und Kindle. Die Produkte sind handgemacht und "Made in…
Gravuren bei Apple sorgen für einen Aufschrei im Netz.
Gravur für iPad, iPhone & iPod

Als Gravur für iPads, iPhones oder iPods funktioniert das englische Wort "penis", "vagina" nicht. Im Netz bahnt sich ein Aufschrei an.
Nintendo kündigt ein Pokemon-Spiel für das iPad an.
Pokemon für iPad

Das Pokemon Trading Card Game erhält eine digitale Umsetzung für das iPad. Erste Screenshots sind bereits im Umlauf.
iOS 8
Backup und Sync

iOS 8 hat Probleme mit Backups von Whatsapp-Chats, iCloud, der Foto-Synchronisation über Dropbox und Carousel. Dropbox hat Funktionen vorübergehend…
pokemon, nintendo
Pokemon Sammelkartenspiel Online

Nach der PC und Mac-Version von Pokemon Sammelkartenspiel Online folgt nun der Release der kostenlosen Pokemon-App für deutsche iPad- und iPad…