Aufräum-Tool

CCleaner für Windows 10: Neuer Download mit Optimierungen fürs Creators Update

CCleaner bekommt ein Update: Version 5.29 bringt Optimierungen fürs Creators Update von Windows 10. Hier geht’s zum Download.

CCleaner 5.29: Setup unter Windows 10

© pc-magazin.de

CCleaner 5.29: Das Tool unterstützt nun das Creators Update.

Nutzer des Aufräum-Tools CCleaner bekommen mit Version 5.29 ein neues Update. Dieses möchte vor allem mit Optimierungen für das Creators Update von Windows 10 glänzen, das Microsoft seit dem 11. April verteilt. In dieser Meldung finden Sie den Download des Tools, das seit jeher mit Möglichkeiten überzeugt, überflüssige Daten zu löschen, die Windows-Registry aufzuräumen und mehr.

Die Setup-Datei für CCleaner 5.29 ist knapp 9 Megabyte groß. Sie können das Programm installieren und in den Einstellungen auf Deutsch stellen. Das Tool bietet Ihnen die klassischen Aufräum-Funktionen für Browser, Explorer und das System sowie die Registrierung und Extras. Dazu zählen unter anderem Browser-Erweiterungen für mehr Sicherheit; die Möglichkeit, nicht benötigte Programme zu deinstallieren oder Festplatten sauber löschen zu können.

Treffen Sie Einstellungsmöglichkeiten nur, wenn Sie sich sicher sind, was sie bewirken. Bemühen Sie notfalls eine Online-Suchmaschine Ihres Vertrauens. Denn Microsoft ist gar kein Fan von CCleaner oder ähnlichen Tuning- und Aufräum-Tools.

Lesetipp: Windows 10 - Store deinstallieren

Löschen Sie demnach nur Daten wie den Browser-Cache oder temporäre Daten. Lassen Sie nach Möglichkeit die Finger von vollautomatisierten Reinigungsfunktionen, denn diese könnten auch Systemdateien treffen, die Windows für einen performanten und fehlerfreien Betrieb benötigt. Den Download von CCleaner finden Sie hier.

Lesetipp: Windows 10 – vorinstallierte Apps löschen

Die neue Version 5.29.6033 des CCleaners erschien am 18. April. Der Entwickler Piriform nennt in den Release-Notes für das Update folgende Veränderungen. Wir haben das englische Original für Sie übersetzt:

  • Verbesserte Kompatibilität mit Windows 10 Creators Update
  • Aktualisierte Reinigungsmechanismen für den Verlauf und von Sitzungsdaten in Edge
  • Aktualisierte Reinigungsmechanismen für den Cache in Internet Explorer 10 und 11
  • Aktualisierte Reinigungsmechanismen für den Verlauf und den Cache in Firefox
  • Aktualisierungen für Sprachpakete
  • Kleinere Verbesserungen der Benutzeroberfläche
  • Kleinere Problemlösungen für Bugs

Windows schneller machen

Quelle: PC Magazin
Windows-Einstellungen: Wenn das System zu langsam ist, helfen meist schon einfache Tipps.

Mehr zum Thema

10 Profitipps zum Windows-Rechner
Laut Microsoft

Microsoft erklärt, warum Windows 10 einige, scheinbar praktische Tuning- und Aufräum-Tools als potenziell schädlich einstuft und entfernt.
PC schneller machen & beschleunigen
Erste Maßnahmen

Windows 10 ist langsam und Sie wollen nicht gleich ein Hardware-Upgrade durchführen? Wir haben 4 Tipps für ein schnelleres System.
PC schneller machen: Tuning für RAM & CPU
Tuning

Eine der beliebtesten Tuning-Maßnahmen für Windows ist das Deaktivieren von Diensten. Wir haben nachgeschaut, ob sich der Aufwand heute noch lohnt.
Windows 10: Vorinstallierte Apps löschen
Xbox, Groove Musik und mehr

Windows 10 hat einige Apps, die sich scheinbar nicht deinstallieren lassen. Wir zeigen, wie Sie hartnäckige Apps wie Xbox, Groove Musik und mehr…
Windows 10: Store deinstallieren
Keine Lust auf UWS-Apps

Sie wollen den Windows 10 Store deinstallieren? Wir zeigen, wie das per PowerShell funktioniert, und Sie die vorinstallierte App problemlos löschen…