"Carbanak"

Hacker erbeuten eine Milliarde US-Dollar von Banken

Eine Bande von Cyberkriminellen, die sich selbst "Carbanak" nennt, konnte in den vergangenen zwei Jahren fast eine Milliarde US-Dollar stehlen. Dies geht aus einem Bericht der Sicherheitsfirma Kaspersky Lab hervor.

Carbanak Hacker

© tkemot / Shutterstock

Hacker haben fast eine Milliarde US-Dollar von Banken erbeutet.

Cyberkriminelle haben innerhalb von zwei Jahren knapp eine Milliarde US-Dollar erbeutet. Die Bande namens "Carbanak" habe das Geld nicht von Privatanwendern, sondern direkt von Banken gestohlen, wie die IT-Sicherheitsfirma Kaspersky Lab berichtet.

Durch zielgerichtete Angriffe auf Banken und andere Finanzinstitute in Europa, USA und weiteren Ländern sei die riesige Summe zustande gekommen. Ein einzelner Angriff habe laut Kaspersky von der ersten Infizierung bis zum eigentlichen Diebstahl mehrere Monate gedauert.

Mittels Spear-Phishing-Attacken wurde demnach ein Rechner eines Angestellten mit dem Carbanak-Schädling infiziert, durch den sich die Hacker dann innerhalb des internen Firmennetzwerks bewegen konnten. Die auf diese Weise gewonnenen Einsichten nutzten die Kriminellen dazu, die Arbeit der Angestellten im Detail zu beobachten und anschließend zu imitieren, um nahezu unbemerkt Geld zu überweisen oder in bar auszuzahlen. Auch die Kontrolle über Geldautomaten, die zu bestimmten Zeitpunkten Geld auszahlen sollten, war somit möglich.

Aufgespürt wurde der Online-Raubzug durch Sicherheitsexperten von Kaspersky, Interpol, Europol und den Institutionen verschiedener Länder. Kaspersky empfiehlt nun allen Finanzorganisationen, ihre Netzwerke sorgfältig nach einem möglichen Carbanak-Befall zu untersuchen. Sollte der Schädling tatsächlich im Netzwerk sein, sollten die Strafverfolgungsbehörden unverzüglich eingeschaltet werden.

Mehr lesen

Mehr zum Thema

Kaspersky Lab meldet über 200.000 bekannte Mobilschädlinge.
Mobile Bot-Netze

Die Menge bekannter Malware für Mobilplattformen wächst weiter rasant. Der Antivirushersteller Kaspersky Lab meldet über 200.000 bekannte…
Equation Group - Infografik
Equation Group

Kaspersky hat Spionage-Trojaner im Stuxnet-Stil entdeckt, die auch Festplatten-Firmwares infizieren können. Steckt die NSA hinter Equation?
Symbolbild für Internet-Sicherheit und Spionage
FREAK-Sicherheitslücke

In einem Test stellte sich heraus, dass die Antiviren-Software Kaspersky Internet Security weiterhin über die SSL-Sicherheitslücke FREAK verwundbar…
Kaspersky Lab
Spionage-Trojaner Duqu 2.0

Kaspersky Labs hat auf den eigenen Systemen den Spionage-Trojaner Duqu 2.0 entdeckt. Dieser habe auch hochrangige Politiker im Visier.
Symbolbild für Internet-Sicherheit und Spionage
Teslacrypt

Die Ransomware "TeslaCrypt" ist ein Trojaner, der vor allem Zockern zu schaffen macht. Savegames werden verschlüsselt, die angeblich erst gegen…