Digitale Fotografie - Test & Praxis

Canon Pixma iP2700 - Druckeinsteiger

Canon tauscht sein Einsteigermodell aus. Der Canon iP2600 wird durch den iP2700 der ebenfalls via Canon FINE (Full-Photolithography Inkjet Nozzle

image.jpg

© Archiv

Canon tauscht sein Einsteigermodell aus. Der Canon iP2600 wird durch den iP2700 der ebenfalls via Canon FINE (Full-Photolithography Inkjet Nozzle Engineering)-Technologie die Tinte auf dem Papier verteilt. Trotz des Einsteigerpreises von 50 Euro verspricht Canon gestochen scharfen Textdruck und Fotoprints in Laborqualität. Beim Textdruck setzt der Pixma iP2700 eine separate Cartridge mit schwarzer Pigmenttinte ein, was den Rückschluss zulässt, dass es für die drei Fraben eine gemeinsame Cartridge haben. Im Lieferumfang des Pixma iP2700 sind Easy-PhotoPrint EX mit Auto Photo Fix II und Easy-WebPrint EX das für den anspruchsvollen und bequemen Druck von Webinhalten sorgen soll. Der Pixma iP2700 ist ab März 2010 im Handel. www.canon.de

Mehr zum Thema

Wikileaks-Logo
Geheimdienst-Malware

Wikileaks veröffentlicht neue Geheim-Infos über Malware: Der von der CIA entwickelte Schädling Athena knackt jedes Windows-Betriebssystem.
microsoft windows surface pro 2017
Alles zu Preis, Ausstattung & Release

Leiser, länger, leistungsstärker: Microsoft präsentiert das neue Surface Pro mit aufgefrischtem Innenleben und neuem Surface Pen.