Systemkameras

Canon EOS 5D Mark III - besserer Videocodec?

Die Gerüchteküche brodelt mal wieder, diesmal im Bezug auf Canon.

Canon Videocodec

© Canon

Canon Videocodec

Laut dem englisch-sprachigen Blog http://eoshd.com arbeiten die Japaner offenbar an einem neuen Video-Codec für die 5D Mark 3, welcher auf dem MPEG-2-Format basiert. Dabei soll es sich um eine leicht verbesserte Variante des Codecs handeln, der bei Canons Profiboliden XF300 und XF305 zum Einsatz kommt.

Der neue DSLR-Codec wird den Gerüchten zu folge einen 4:2:2-Farbraum nutzen und mit einer variablen Bitrate von bis zu 50 Mbit arbeiten. Wobei wie bei den XF300/305 Modellen die Rede von lebendigeren Farben und weichere Übergängen ist.

Weiter spricht der Blog von flottem Videoschnitt mit Originalmaterial, ohne vorherige Konvertierung ins ProRes-Format. Im Vergleich zur Canon 5D Mark II würde das neue Modell dann also nicht mehr mit auf H.264 basierendem MPEG-4 filmen, welches als recht CPU-intensiv gilt.

Für den Endverbraucher könnte das nur Vorteile bringen. Selbstverständlich stünde aber auch bei Canon eine weitreichendere Philosophie hinter diesem Schritt. Der Hersteller könnte sich mit dem neuen Codec das Zahlen von Lizengebühren für AVCHD/H.264 an Panasonic und Sony sparen.

Mehr zum Thema

image.jpg
Veranstaltung

Am 18. Juni findet von 10 bis 18 Uhr zum 6. Mal das DForum-Festival für Canon EOS-Fotografen in der Zinkfabrik Altenberg in Oberhausen statt.
Apple Camera RAW Update
Updates

Nur zwei Wochen nach dem letzten Digital Camera RAW Compatibility Update für acht neue Kameras unterstützt Apple ab sofort mit Version 3.11…
Canon Grafik
Wirtschaft

Canon prognostiziert für das Geschäftsjahr 2012 höhere Umsätze und Gewinne als nach den Ereignissen des letzten Jahres und angesichts der…
Sigma SD1
Updates

Sigma Japan hat auf seinen internationalen Support-Seiten Firmware-Updates für die SLR-Modelle Sigma SD1 und SD1 Merill sowie seine…
Preis Canon EOS 6D
Nikon D5200, Canon EOS 6D und Co.

Die Canon EOS 6D wird bereits für weniger als 1.800 Euro angeboten, die Nikon D5200 für unter 700 Euro. Beide DSLRs sind erst seit Ende 2012 auf dem…