Betrugsversuch mit Kryptowährung Bitcoin2x

Bitcoin Hard Fork: Segwit2x offenbar ein Scam

Der Bitcoin Hard Fork Segwit2x fand am 28. Dezember statt. Doch nach aktuellen Erkenntnissen ist das Update offensichtlich ein Betrugsversuch.

Fotolia 185041793 Bitcoin

© Fotolia - DedMityay

Das Entwicklerteam von Segwit 2x wirkt dubios - ist der Bitcoin Hard Fork ein Scam?

Wer die neue Währung Bitcoin2x (B2x) kaufen will, sollte sich dies sehr genau überlegen. Die Hintergründe zum Projekt lassen auf einen Betrug schließen. Ursprünglich wäre die Umsetzung des Segwit2x-Updates Teil des New York Agreement (NYA) vom Mai 2017. Für das Agreement schlossen sich die 50 führenden Bitcoin-Unternehmen zusammen. Sie wollten die Skalierung des Bitcoin so anpassen, dass er für die Öffentlichkeit zugänglicher ist.

Teil des Agreements war auch, die Blockgröße des Bitcoin von einem Megabyte auf zwei zu erhöhen. Das sollte Segwit2x ändern. Durch Uneinigkeiten innerhalb der Bitcoin-Community über die technische Umsetzung scheiterte Segwit2x allerdings Mitte November. Da sich bereits Bitcoin Cash und Bitcoin Gold vom Bitcoin abgespaltet hatten, sollte sich die Community nicht durch eine weitere Hard Fork teilen.

Segwit2x: Betrugsvorwürfe

Der Bitcoin Hard Fork mit der Bezeichnung Segwit2x fand am Donnerstag statt. Doch aktuell kommen immer mehr Zweifel an der Seriosität des Entwicklerteams von Jaap Terlouw auf. Wie das Kryptowährungs-Magazin Cointelegraph berichtet, entdeckten mehrere Quellen, dass die Entwickler sich nach dem Hard Fork selbst insgesamt 6 Millionen Coins überweisen wollten. Das entspricht etwa 28 Prozent aller 21 Millionen Token.

Diese Pläne sollten Interessenten vor allem vor dem Hintergrund stutzig machen, dass das Entwicklerteam, welches Segwit2x im Dezember durchführte, nicht das selbe ist, das Segwit2x im November geplant hatte. Keiner der Teammitglieder war außerdem am NYA beteiligt. Nachforschungen über die einzelnen Entwickler in gängigen Online-Netzwerken verstärken die Zweifel an ihrer Authentizität.

Tipp: In unserem Gutschein-Portal finden Sie aktuelle digitalo-Gutscheine und -Gutscheincodes.

Insider warnen vor Einstieg

Der Blogger Dr-Hack gibt außerdem laufend Neuigkeiten zu Segwit2x weiter. So rät er davon ab, Segwit2x Coins zu kaufen, da zu viele Indizien gegen den inzwischen veröffentlichte Hard Fork sprechen. Beispielsweise kann niemand die Kryptowährung minen. Eigentlich sollte jeder, der Bitcoin-Token in seiner Wallet hält, nach Segwit2x B2x-Token der selben Menge erhalten. Auch das geschah bisher in den meisten Fällen nicht.

Als ob dies noch nicht genug Gründe für Zweifel wären, so sorgte eine Aussage von Founder Terlouw auf der offiziellen Segwit2x-Webseite für Verwunderung: "I promise that all BTC holders will receive not only B2X in the ratio of 1 to 1, but also a proportional number of Satoshi Nakamoto's Bitcoins as a reward for their commitment to progress." Dieses schwer einhaltbare Versprechen, echte BTC-Coins aus dem Wallet des Bitcoin-Erfinders zu verteilen, wirkt wie ein plumper Versuch, unwissende Anleger zum Kauf der neuen B2x-Token zu locken.

Warnung: Ihr Engagement auf dem Kryptomarkt und insbesondere der Handel mit Kryptowährungen obliegt Ihrer eigenen Verantwortung. Die WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH übernimmt keine Verantwortung für Schäden jeglicher Art. Wir geben auch keine Anlage-Tipps.

Einführung in Bitcoin und Kryptowährungen

Quelle: PC Magazin
Im Tutorial erklären wir die wichtigsten Grundlagen zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen.

Mehr zum Thema

Bitcoin Kurs
China vs.Kryptowährung

Der Bitcoin-Kurs sackte am Montag kurzzeitig um bis zu 1.000 US-Dollar ab, da China wohl erneute Regulierungsmaßnahmen gegen Kryptowährungen…
Bitcoin Kurs
BTC und XRP im Sinkflug

Börsen ziehen ihre Anträge auf Bitcoin-Fonds (ETF) zurück und Ripple klagt um 12 Milliarden US-Dollar. Der Kurs von BTC und der von XRP bekommen das…
Bitcoin
Südkorea will regulieren

Südkorea will angeblich den Bitcoin-Handel verbieten, wie Medienberichte melden. Das ist jedoch eine Falschmeldung, die dem Bitcoin-Kurs dennoch…
IOTA-Kurs: Nach dem Boom geht es derzeit leicht bergab
Geldtransfer schneller durch xRapid

Eine Kooperation zwischen Moneygram und Ripple sorgt für einen Kurs-Aufschwung. Mit xRapid sind Geldtransfers schneller durchführbar.
Bitcoin
Kryptowährungs-Kurs bleibt holprig

Die ersten CBOE-Futures laufen aus: Der Goldrausch geht auch mit sinkenden Bitcoin-Kursen für Anleger weiter, die auf Wertverlust spekulieren.