Aufwärtstrend bei Kryptowährungen

Bitcoin-Kurs erholt sich zum Jahreswechsel, Ethereum und IOTA folgen

Kryptowährungen erlitten kurz vor Weihnachten einen massiven Kurseinbruch. Davon erholen sich Bitcoin, Ethereum und IOTA langsam wieder.

Bitcoin Kurs

© VIGE.co - fotolia.com

Der Bitcoin Kurs klettert wieder nach turbulenten Kursstürzen vor Weihnachten.

Der rapide Wertverlust des Bitcoin kurz vor Weihnachten war für viele Neueinsteiger ein Schock. Erfahrenere Nutzer kennen das Verhalten des Bitcoin besser und wissen, dass für Kryptowährungen hohe Schwankungen normal sind. Wie es zu erwarten war, erholt sich der Bitcoin-Kurs langsam wieder.

Noch Freitagmorgen lag der Kurs nach einer Talfahrt bei unter 14.000 US-Dollar. Inzwischen ist ein Token bei Coinmarketcap wieder über 16.600 US-Dollar wert. Der bisher höchste Wert, den Bitcoin erreicht hat, liegt bei 19.666 US-Dollar.

Prognose für 2018 erwartet Kurs von 60.000 US-Dollar

Wer bisher noch nicht in Bitcoin investiert hat und überlegt, dies noch zu tun, fragt sich sicher, ob Bitcoin nach so einem rasanten Wertanstieg im Jahr 2017 dann 2018 überhaupt noch mehr zulegen kann. Wie der Kryptowährungs-Unternehmer Julian Hosp die Lage einschätzt, fällt Bitcoin im Laufe des kommenden Jahres auf 5.000 US-Dollar. Der Höchststand soll sich dagegen auf 60.000 US-Dollar belaufen, wie das Kryptowährungs-Magazin Cointelegraph den Experten zitiert. Er sei sich jedoch nicht sicher, ob der Bitcoin zuerst die prophezeiten 60.000 US-Dollar oder die 5.000-US-Dollar-Marke erreicht.

Lesetipp: Bitcoin & Ethereum kaufen - so schnell geht's

Als Urvater der Kryptowährungen hat Bitcoin einen massiven Einfluss auf Altcoins. So sinkt oder steigt der Kurs von Ethereum und IOTA oft analog zum Bitcoin-Kurs. Zeitweise gab es bei der Kryptowährung IOTA Verwirrung um eine angebliche Partnerschaft mit Microsoft, was der Glaubwürdigkeit schadete und den Kurs fallen ließ. Aufgrund der Tangle-Technologie ist IOTA allerdings eine der vielversprechendsten Währungen und auch der Kurs befindet sich wieder auf dem richtigen Weg.

  • Warnung: Ihr Engagement auf dem Kryptomarkt und insbesondere der Handel mit Kryptowährungen obliegt Ihrer eigenen Verantwortung. Die WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH übernimmt keine Verantwortung für Schäden jeglicher Art. Wir geben auch keine Anlage-Tipps. 

Einführung in Bitcoin und Kryptowährungen

Quelle: PC Magazin
Im Tutorial erklären wir die wichtigsten Grundlagen zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen.

Mehr zum Thema

Bitcoin Kurs
China vs.Kryptowährung

Der Bitcoin-Kurs sackte am Montag kurzzeitig um bis zu 1.000 US-Dollar ab, da China wohl erneute Regulierungsmaßnahmen gegen Kryptowährungen…
Bitcoin Kurs
BTC und XRP im Sinkflug

Börsen ziehen ihre Anträge auf Bitcoin-Fonds (ETF) zurück und Ripple klagt um 12 Milliarden US-Dollar. Der Kurs von BTC und der von XRP bekommen das…
Bitcoin
Südkorea will regulieren

Südkorea will angeblich den Bitcoin-Handel verbieten, wie Medienberichte melden. Das ist jedoch eine Falschmeldung, die dem Bitcoin-Kurs dennoch…
IOTA-Kurs: Nach dem Boom geht es derzeit leicht bergab
Geldtransfer schneller durch xRapid

Eine Kooperation zwischen Moneygram und Ripple sorgt für einen Kurs-Aufschwung. Mit xRapid sind Geldtransfers schneller durchführbar.
Bitcoin
Kryptowährungs-Kurs bleibt holprig

Die ersten CBOE-Futures laufen aus: Der Goldrausch geht auch mit sinkenden Bitcoin-Kursen für Anleger weiter, die auf Wertverlust spekulieren.