Kurz vor Weihnachten

Bitcoin-Kurs im freien Fall: IOTA, Ethereum und Co. bluten mit

Der Bitcoin-Kurs fällt. Der Höhenflug des Hypes um Future-Optionen scheint vorbei. Kurz vor Weihnachten fallen auch IOTA, Ethereum und viele mehr.

IOTA-Kurs: Nach dem Boom geht es derzeit leicht bergab

© NicoElNino - Fotolia.com

Bitcoin, IOTA, Ethereum und Co.: Nach dem jüngsten Krypto-Boom geht es derzeit wieder runter.

Die Kurse von Bitcoin, IOTA, Ethereum sind am Freitag im freien Fall. Kratzte der Bitcoin vor einer Woche noch knapp an der 20.000 US-Dollar-Marke (fast 17.000 Euro), liegt er am Freitagmorgen bei unter 14.000 US-Dollar (12.000 Euro). Nach der Rally zum Start der Future-Terminkontrakte scheint sich der Hype zu legen. Investoren streichen anscheinend Ihre Gewinne ein. Was folgt, sind wohl viele Panikverkäufe.

Dieselbe Bewegung nach unten ist bei IOTA, Ethereum und vielen anderen alternativen Kryptowährungen zu beobachten. Der Bitcoin als „Leitwährung“ der Krypto-Welt reißt tiefe Löcher. So steht ein MIOTA (1 Million IOTA) aktuell bei 3,20 Euro – zwischenzeitlich sogar bei 2,50 Euro. In der Nacht schien sich die 4-Euro-Grenze noch halten zu können – seit 1 Uhr geht es aber nach unten. Mit der offiziellen Bosch-Kooperation mit IOTA schien die 5-Euro-Grenze in greifbarer Nähe. Ethereum weist auch die gleiche Kursrichtung auf. Von fast 700 Euro pro Ether ging es runter auf nun 550 Euro.

Solche Kurs-Verläufe sind in der Krypto-Welt nichts neues. Spannend ist immer das Rätselraten um das Warum. Das ist jedoch stets Spekulation, wenn nicht gerade eine Bitcoin-Börse gehackt wurde und bankrott geht. Wir vermuten, dass der Hype um Future-Optionen seinen Zenit erreicht hat und Großinvestoren einfach verkaufen, um Profit einzustreichen. Daraus folgen erste Kursschwankungen - in Verbindung mit schlechten Nachrichten sieht sich auch der normalsterbliche Krypto-Investor schnell genötigt, seine Anlagen zu verkaufen.

Im Normalfall retten einige Anleger in solchen Fällen Ihre Bitcoin-Investitionen auch in Altcoins (alternative Kryptowährung). Doch auch die haben im Dezember ein beachtliches Wachstum hinter sich gebracht – wo viele Investoren wohl kurzfristig keinen weiteren Raum nach oben sehen. Also geht es zurück in Fiat-Geld – und der Krypto-Markt muss bluten – wie auf coinmarketcap.com anhand der aktuellen Verläufe deutlich zu sehen ist. Profitieren kann unter den größten Kryptowährungen am Markt eigentlich nur das von vielen Banken unterstützte Ripple (XRP).

Blase geplatzt, Bitcoin tot?

Wie erwähnt, sind solche Bewegungen nichts neues. Sie bringen jedoch auch Kritiker zurück, die die Blase schon lange haben platzen sehen oder den Tod des Bitcoin schon lange vorhergesagt haben wollen. Ob sie am Ende Recht behalten oder der Markt sich wieder erholt, lässt sich natürlich nicht sicher voraussagen. Viele Investoren hoffen zumindest auf News zu Bitcoin-Fonds, die den Markt nochmal beleben können.

Ob dies eine gute Gelegenheit ist, Bitcoin, Ethereum und Co. zu kaufen, Sie Ihre Investments noch rechtzeitig abstoßen oder als Neuling doch Ihre Finger davon lassen sollen, müssen Sie selbst entscheiden. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

Einführung in Bitcoin und Kryptowährungen

Quelle: PC Magazin
Im Tutorial erklären wir die wichtigsten Grundlagen zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen.

Mehr zum Thema

IOTA-Kurs: Nach dem Boom geht es derzeit leicht bergab
Geldtransfer schneller durch xRapid

Eine Kooperation zwischen Moneygram und Ripple sorgt für einen Kurs-Aufschwung. Mit xRapid sind Geldtransfers schneller durchführbar.
Bitcoin Schneeball Schneeballsystem Fotolia 60710997
Schneeballsystem?

Die umstrittene Plattform Bitconnect schließt ihren Verleih- und Tauschservice für Kryptowährungen. Kritiker vermuten hinter der Webseite ein…
Bitcoin
Kryptowährungs-Kurs bleibt holprig

Die ersten CBOE-Futures laufen aus: Der Goldrausch geht auch mit sinkenden Bitcoin-Kursen für Anleger weiter, die auf Wertverlust spekulieren.
IOTA
Kryptowährung

IOTA-Besitzer, die Ihre Seeds über iotaseed.to generierten, berichten vermehrt von Diebstahl. Eine kleine Chance gibt es, die Transaktion abzubrechen.
185394331 Fotolia IOTA Kryptowährung Altcoin
Kryptowährung für IoT

Trotz der neuen IOTA-Wallet Trinity und einem positiven Interview mit CEO Sonstebo bewegt sich der IOTA-Kurs noch holprig. Wir fassen aktuelle News…