Bilora Geo-Tagger - Schneller Starter

Der im Blitzschuh der Kamera eingesetzte Bilora Geo-Tagger speichert die geografischen Koordinaten von bis zu 2000 Aufnahmeorten mit einer Genauigkeit von 12

image.jpg

© Archiv

Der im Blitzschuh der Kamera eingesetzte Bilora Geo-Tagger speichert die geografischen Koordinaten von bis zu 2000 Aufnahmeorten mit einer Genauigkeit von 12 Metern. Beim Einsatz der beiliegende Software auf dem PC oder Mac zur späteren Identifizierung oder Darstellung der Fotos in Diensten wie Google Earth werden bei Verbindung zum Internet automatisch Adresse und Sehenswürdigkeiten im Umkreis von 100 m bis zu 5 km dem Foto zugeordnet. Bei schlechten Empfangsbedingungen, etwa in einem Haus, ist auch eine manuelle Auslösung möglich. Der Bilora Geo-Tagger soll sich durch eine besonders kurze Startzeit von 0, 4 s auszeichnen. Unterstützt werden JPEG- und RAW-Dateien mit XMP-Sidecar-Datei. Bilora nennt einen UVP von 100 Euro.

www.bilora.de

Mehr zum Thema

Pokémon Day
Pokémon-Jubiläum

Pokémon gibt es bereits seit 21 Jahren. An den Feierlichkeiten zum Pokémon Day nimmt auch Pokémon GO teil. Im Spiel taucht ein limitiertes Pikachu…
RyZen: AMDs neuer Prozessor bietet Top-Leistung zum günstigen Preis.
Endlich offiziell

AMD hat drei Achtkerner der RyZen-R7-Serie offiziell vorgestellt. Der Release-Termin ist bekannt – ebenso wie Euro-Preise und neue Daten aus…
Pokémon GO Attacke Balance Update
Nerf für Heiteira?

Niantic hat ein Balance-Update für Pokémon GO ausgerollt, das viele Attacken anpasst und den Arenakampf beeinflusst. Wir erklären die Änderungen.
Google Konto ausgeloggt Warnung
"Ihr Google-Konto wurde geändert"

Über Nacht wurden viele Google-Nutzer unerwartet aus Sicherheitsgründen auf Android-Smartphones und iPhones ausgeloggt. Was steckt hinter der…
Pokémon GO Rabauz entwickeln
Trick

Rabauz kam mit der 2. Generation zu Pokémon GO. Wir verraten, wann er sich zu Kicklee, Nockchan oder Kapoera entwickeln lässt.