Digitale Fotografie - Test & Praxis

BIG Helios Mini Pro 160Di - Kompaktstudio

Ein kleines kompaktes Studioblitzgerät bringt BIG mit dem Helios Mini Pro 160Di. Es erreicht eine Blitzleistung von maximal 160 Watt-Sekunden und hat ein 75

image.jpg

© Archiv

Ein kleines kompaktes Studioblitzgerät bringt BIG mit dem Helios Mini Pro 160Di. Es erreicht eine Blitzleistung von maximal 160 Watt-Sekunden und hat ein 75 Watt starkes Halogen-Einstelllicht. Die Blitzleistung kann stufenlos reguliert, das Einstelllicht lediglich ausgeschaltet werden. Der 100 Euro teure Helios Mini Pro 160 Di folgt dank integrierter Fotozelle anderen Blitzen. Zudem liegt ein Blitzkabel mit 3,5mm Klinkenstecker bei. Beim 3er Set gibt es zudem ein Funkauslöser-Set. Zur Auswahl stehen alle üblichen Reflektionsschirme, eine Mini Pro Softbox mit 50x70cm, vorsetzbare Lichtklappen mit Farbfolien sowie ein Wabenfilter, der auf den Rahmen der Lichtklappen aufgesteckt werden kann. Das Kit bestehend aus drei Studioblitzgeräte 160Di, dem Funkauslöser-Set mit einem Sender und einem Empfänger bei dem vier Kanäle wählbar sind und das bis 30m funktionieren soll. Dazu gibt es drei Synchrokabel, drei Reflektionsschirme (100cm, 2x weiß transparent, 1x silber) sowie drei Lampenstative die eine Höhe von 200cm erreichen. Auch eine Transporttasche gehört zum 400 Euro teuren Set.

www.alles-big.de

Mehr zum Thema

Disney Pixar Dante
Video
Dante's Lunch

Der Hund Dante ist eine der Figuren aus dem neuen Pixar-Film "Coco". Der erste Trailer stellt den animierten Vierbeiner vor.
Verschlüsselung
Erpressungs-Trojaner

Vodafone-Kunden, die von der Ransomware WannaCry betroffen sein könnten, erhalten einen Brief. Der Provider weist auf eine Infektion hin.
Game Spiel Willkommen in Hope County
Video
Reveal-Trailer angekündigt

Wann und wo spielt Far Cry 5? Erste Antworten gibt es in vier Teaser-Clips zum Shooter. Außerdem wurde ein Datum für die Enthüllung angekündigt.
Wikileaks-Logo
Geheimdienst-Malware

Wikileaks veröffentlicht neue Geheim-Infos über Malware: Der von der CIA entwickelte Schädling Athena knackt jedes Windows-Betriebssystem.