Avira

Online Essentials zum Verwalten mehrerer Geräte

Der Antvirushersteller Avira bietet mit seiner Neuentwicklung Online Essentials eine kostenlose, Browser-basierte Lösung an, um die Installation der Avira-Software auf mehreren Geräten, einschließlich Smartphones und Tablet-PCs, zentral zu verwalten.

Avira stellt Online Essentials vor

© Frank Ziemann

Avira stellt Online Essentials vor

In immer mehr Haushalten ist mehr als ein Gerät vorhanden, das für die Internet-Nutzung geeignet ist. Die Bandbreite reicht vom klassischen PC über Notebooks bis zu Tablets und Smartphones. Der Schutz vor Malware, Datenklau und Datenverlust ist für alle Geräteklassen wichtig. Um den Nutzern seiner Software die Administration der Sicherheitsprogramme Geräte-übergreifend zu erleichtern, bietet der Antivirushersteller Avira seine neu entwckelten Online Essentials an.

Avira Online Essentials steht ab sofort kostenlos zur Verfügung (Anmeldung erforderlich). Die Bedienoberfläche ist wahlweise in deutscher oder englischer Sprache gehalten. Die Dashboard-artige Software ist Browser-basiert und soll in Zukunft um weitere Funktionen, Sprachen und Betriebssysteme erweitert werden. Derzeit unterstützt Avira Online Essentials die Sicherheitsdienste Antivirus, Anti-Diebstahl (für Mobilgeräte), Backup und Pilot (Fernwartung).

Der Diebstahlschutz für iOS und Android kann zwar einen Diebstahl nicht verhindern, der Eigentümer behält jedoch die Kontrolle über das verlorene oder gestohlene Mobilgerät. Die Geräte können aus der Ferne gesperrt und geortet werden. Darauf gespeicherte persönliche Daten können gelöscht werden. Das Secure Backup sichert automatisch alle neuen oder geänderten Dateien. Die Wiederherstellung kann über das Avira Dashboard oder eine App auf dem Mobilgerät erfolgen.

Die von Avira als "Pilot" bezeichnete Funktion ermöglicht es, auch anderen Personen, etwa Freunden und Verwandten, über das Internet Hilfestellung bei Problemen zu leisten. Diese senden per Mail eine Einladung an den Experten, der dann eine Remote-Verbindung zu dem Gerät des Hilfesuchenden aufbauen kann. Der Pilot liefert technische Daten des Computers, die bei der Problemdiagnose hilfreich sein können. Dazu muss auf dem Rechner keine Avira-Software installiert sein.

Mehr zum Thema

Windows Update: Screenshot
Windows Update jetzt ausführen

Windows Update: Microsoft schließt mit Patch KB3079904 eine kritische Sicherheitslücke, mit der Angreifer ein System komplett übernehmen können.…
Whatsapp-Logo
Abofallen und Gewinnspiele

Erhalten Sie per Whatsapp Werbe-Nachrichten zu Whatsapp Gold, klicken Sie getrost auf Löschen. Dahinter verbergen sich Abofallen und dubiose…
Symbolbild: Sicherheit
Kundenpasswörter im Klartext

Bitdefender-Hack: Der Hacker fordert 15.000 US-Dollar, ansonsten würden Nutzerdaten veröffentlicht. Diese speicherte Bitdefender übrigens im…
Flash-Lücke entdeckt
Schädlinge über Flash-Werbung

Yahoo-Webseiten lieferten vom 28. Juli bis 3. August Malware über Flash-Werbung aus. Das entdeckte das Sicherheitsunternehmen Malwarebytes.
Symbolbild für Internet-Sicherheit und Spionage
Teslacrypt

Die Ransomware "TeslaCrypt" ist ein Trojaner, der vor allem Zockern zu schaffen macht. Savegames werden verschlüsselt, die angeblich erst gegen…