Telekom-Drosselung

Auch Tarif-Wechsler bekommen die Drosseltarife

Neues von der Telekom: Jetzt sollen auch Tarifwechsler, die innerhalb der Telekom bestimmte Tarife wechseln, dem neuen moatlichen Volumen-Limit unterliegen. Damit bestätigt der DSL-Marktführer seine Bremspläne trotz aller Proteste.

Glasfaser

© Telekom

Telekom Logo

Bisher ging man davon aus, dass nur Telekom-Neukunden von der Flatrate-Drosselung der DSL-Festnetzanschlüsse betroffen sind. Denn zunächst hatte die Telekom erklärt, dass Neukunden ab dem 2. Mai eineVolumenbegrenzung in Ihren Verträgen vorfinden. Nun hat die Telekom klargestellt, dass auch alle Telefon-Kunden, als Neukunden behandelt werden sollen, die zukünftig einen DSL-Tarif hinzubuchen. Somit dürften von der Drosselung des monatlichen DSL-Volumens mehr Telekom-Kunden betroffen sein als bisher bekannt.

Die Telekom-Pläne hatten Kritik von verschiedenen Seiten ausgelöst. So hatte Wirtschaftsminister Rösler in einen Brief an Telekomchef Obermann vor Einschränkungen für Flatrate-Kunden gewarnt und mit  Gesetzesänderungen gedroht, falls die Netzneutralität nicht gewahrt werde. EU-Kommissarin Kroes rät DSL-Kunden sogar zum Widerstand.

Die Telekom begründet ihren Schritt damit, dass ohne die Drosselung eine allgemeine Preiserhöhung erforderlich sei. Ein Kunde benötige heute durchschnittlich 15 bis 20 Gigabyte pro Monat, und es sei nicht einzusehen, warum diese Kunden für die Mehrverbraucher mitzahlen sollten. Andere Anbieter verzichten bislang auf eine Drosselung oder bieten erhebliche höhere Freigrenzen an wie beispielsweise Kabel Deutschland mit 60 GByte pro Tag.

Mehr zum Thema

Deutsche Telekom Logo
VoIP-Umstellung

Auch wenn viele Kunden ob häufiger Ausfälle lieber analoge Anschlüsse behalten wollen: Die Deutsche Telekom hält an Plänen zur VoIP-Umstellung…
Telekom-Logo
Telekom-Rechnung

Die Deutsche Telekom warnt wieder vor E-Mails, die sich als Telekom-Rechnungen tarnen. Mittlerweile existieren sogar Schreiben, in denen Betroffene…
Deutsche Telekom: Logo
Weniger Malware und Phishing

Wer den Dienst Rechnung Online der Telekom nutzt, kann sich auf Änderungen einstellen, die der Sicherheit vor Malware und Phishing dienen sollen.
Deutsche Telekom: Logo
Ausfälle und kaum Support

Telekom-Umstellung auf VoIP: Viele Kunden beschweren sich über Ausfälle. Eine Verbraucherzentrale bemängelt wenig Hilfe und eine schlechte…
Deutsche Telekom: Logo
Zu wenig Bandbreite & schlechter Service

Die Bundesnetzagentur folgt Verbraucherschützern und kritisiert die All-IP-Umstellung bei der Telekom. Bis zu 300 Beschwerden nehme die Agentur…