TV-Übertragung

ARD und ZDF stellen ab 2017 auf DVB-T 2 um

Lange haben sich die öffentlich-rechtlichen Programme gegen eine klare Aussage gesträubt. Nun kommt der Vorstoß: Ab 2017 wollen die beiden Sendeanstalten von DVB-T auf den Nachfolgestandard DVB-T 2 umstellen.

DVBT2

© DVBT2/Archiv

DVBT2

Noch vor Kurzem wollten sich ARD und ZDF auf keinerlei Terminangaben einlassen, wann der Nachfolgestandard des Antennenfernsehens kommen soll. Nicht einmal eine Aussage, ob man DVB-T 2 überhaupt einsetzen werde, war zu erhalten. In der video-Ausgabe 11/2013 finden Sie hierzu sowie zu allen weiteren neuen DVB-Standards einen umfassenden Bericht. Nun unternehmen die Programmanbieter den Vorstoß. Das neue, verbesserte Antennenfernsehen soll ab 2017 sukzessiv Einzug halten.

Der große Vorteil von DVB-T 2 ist eine höhere Bandbreiteneffizienz. So können mehr Programme auf einmal übertragen werden, Full-HD-Qualität wird möglich und die Übertragungsstabilität steigert sich. Um diese Vorteile nutzen zu können, benötigen die Netzbetreiber und Programmanbieter neues Sende-Equipment, die TV-Zuschauer andere Empfänger.

Praxis: Diese Apps steuern den Fernseher

Erste Pläne, wie das ZDF die Vorteile von DVB-T 2 nutzen möchte, deutet die Pressemitteilung des Senders an: "Das gesamte ZDF-Bouquet wäre dann, wie beim Satelliten und dem digitalen Kabel, rund um die Uhr empfangbar. Derzeit müssen sich etwa KiKA und ZDFneo einen Kanal teilen." Etwas unkonkreter wird auch auf den hohen Stellenwert von mobilen Empfangsgeräten und mögliche Qualitätssteigerungen hingewiesen. Inwieweit das zusätzliche Potenzial für HDTV-Übertragungen genutzt werden soll, scheint also noch offen.

Mehr zum Thema

Highlights der CES 2013
Video

Wir haben uns auf der CES umgesehen und zeigen in einem Video, mit welchen Highlights die TV-Geräte-Hersteller in diesem Jahr aufwarten.
Ultra-HD-Übertagung per DVB-T
UHDTV

Der Spanische Programmanbieter RTVE hat auf dem Mobile World Congress 2013 in Barcelona die erste Übertragung eines DVB-T-Fernsehkanals in Ultra High…
DVB-T Logo
Fernsehen

RTL steigt aus DVB-T aus, und DVB-T 2 für die High-Definition-Übertragung lässt auf sich warten. Nun mahnt die ARD, das Antennenfernsehen…
HD+ Logo
Pay-TV

Neben ProSieben MAXX HD und RTL NITRO HD soll zu Ostern auch der neue Sender TCL HD auf HD Plus starten. Die Pay-TV-Plattform von Astra wird dann 20…
DVB-T2
HDTV via Antenne

Die ARD will die Umstellung auf DVB-T 2 schneller umsetzen als geplant. Der Fortschritt macht den TV-Empfang per Antenne attraktiver. Hier ein…