Digitale Fotografie - Test & Praxis

Arca-Swiss p0 - Auf den Kopf gestellt

Mit dem neuen Monoball p0 hat Arca-Swiss einen neuartigen Kugelkopf vorgestellt, der ohne den üblichen Feststellknopf auskommt. Außen am Kameraträger liegt ein

image.jpg

© Archiv

Mit dem neuen Monoball p0 hat Arca-Swiss einen neuartigen Kugelkopf vorgestellt, der ohne den üblichen Feststellknopf auskommt. Außen am Kameraträger liegt ein drehbarer Rändelring, mit dem die Kamera arretiert oder gelockert wird. Drei innen liegende Spannelemente umschließen die Kugel und bewirken durch ihre synchron wirkenden Kräfte eine homogene Bewegung des aufgesetzten Gerätes in alle Richtungen. Eine patentierte asphärisch geformte Kugel im Inneren des Mechanismus soll durch die Bildung einer von der Schwerkraft abhängigen Bremskraft ein eventuelles Aufschlagen des Fotoapparates vermeiden. Schließlich bewirkt die unkonventionelle Lage der Panoramaeinrichtung direkt unter der Kamerabefestigung Panoramaschwenks unter Beibehaltung der Vertikalen. Der ARCA-SWISS p0 ist als p0 1/4", 3/8" für 175 Euro mit Gewindeteller oder für 285 Euro mit der neu entwickelten SlideFix-Schnellspannplatte und dazugehörigen SlideFix-Kameraplatten erhältlich. Technische Daten Neigebereich: 90° Panoramaeinrichtung: 360° Tragkraft: 20 kg Abmessungen: 70 mm (H) x 60mm (O) Gewicht: ab ca. 280 Gramm www.arca-shop.de

Mehr zum Thema

Xiaomi Mi Notebook Pro
Alternative zu MacBook Pro und Surface Book

Bei Gearbest können Sie das Xiaomi Mi Notebook Pro mit Core-i5 im Angebot für 671,77 Euro kaufen. Das Ultrabook bietet Top-Hardware zum fairen Preis.
Guillermo Del Toro Plakat
Video
Das Flüstern des Wassers

Wer braucht schon "Hellboy 3", wenn er stattdessen die Chance auf sieben Golden Globes hat? Trailer zum neuen Film von Guillermo Del Toro.
Ethereum-Mining
Blockchain-Plattform für Schweizer Großbank

Die Schweizer Großbank UBS verkündet, an einer Ethereum basierten Blockchain-Plattform zu arbeiten. Damit steigt der Kryptowährungs-Kurs auf 700…
Wir beraten Sie zum Thema Bitcoin und Mining.
Kryptowährung auf dem Weg zur Börse

Nach der Einführung von Future-Optionen wollen Unternehmen auch Bitcoin-Fonds anbieten. Der Börsenaufsichtsbehörde SEC liegen Genehmigungsanträge vor.
Der Passwort-Diebstahl der CyberVor-Hacker macht sich bemerkbar.
Minecraft-Server waren das ursprüngliche Ziel

Das Bezirksgericht in Alaska​ befindet drei US-amerikanische Studenten für schuldig, hinter den DDoS-Attacken des Mirai-Bot-Netzes zu stecken.