Arca-Swiss p0 - Auf den Kopf gestellt

Mit dem neuen Monoball p0 hat Arca-Swiss einen neuartigen Kugelkopf vorgestellt, der ohne den üblichen Feststellknopf auskommt. Außen am Kameraträger liegt ein

image.jpg

© Archiv

Mit dem neuen Monoball p0 hat Arca-Swiss einen neuartigen Kugelkopf vorgestellt, der ohne den üblichen Feststellknopf auskommt. Außen am Kameraträger liegt ein drehbarer Rändelring, mit dem die Kamera arretiert oder gelockert wird. Drei innen liegende Spannelemente umschließen die Kugel und bewirken durch ihre synchron wirkenden Kräfte eine homogene Bewegung des aufgesetzten Gerätes in alle Richtungen. Eine patentierte asphärisch geformte Kugel im Inneren des Mechanismus soll durch die Bildung einer von der Schwerkraft abhängigen Bremskraft ein eventuelles Aufschlagen des Fotoapparates vermeiden. Schließlich bewirkt die unkonventionelle Lage der Panoramaeinrichtung direkt unter der Kamerabefestigung Panoramaschwenks unter Beibehaltung der Vertikalen. Der ARCA-SWISS p0 ist als p0 1/4", 3/8" für 175 Euro mit Gewindeteller oder für 285 Euro mit der neu entwickelten SlideFix-Schnellspannplatte und dazugehörigen SlideFix-Kameraplatten erhältlich. Technische Daten Neigebereich: 90° Panoramaeinrichtung: 360° Tragkraft: 20 kg Abmessungen: 70 mm (H) x 60mm (O) Gewicht: ab ca. 280 Gramm www.arca-shop.de

Mehr zum Thema

Heute gibt es Bundesliga im Live-Stream. Wir haben die Tipps.
Fußball

Am Samstag können Sie Hertha BSC Berlin gegen FC Bayern München im Live-Stream gratis sehen. Wir zeigen, wie das funktioniert.
AMD stellt mit RyZen seine neuen CPUs vor.
Leaks zum Intel-Konkurrent

In den vergangenen Tagen gab es viele Gerüchte zu RyZen – AMDs neuen Desktop-Prozessoren. Wir fassen Infos zu Preisen, Benchmark-Tests und mehr…
Film Deutsch Trailer Fox Martial Arts
Video
Martial Arts aus Deutschland

Diesen Trailer müssen Sie gesehen haben!
Lloyd Ninjago Lego Figur Film
Video
Neuer Lego-Film nach Batman

Im September werden bereits zum dritten Mal Lego-Figuren auf der großen Leinwand zu sehen sein. Der Trailer verspricht jede Menge Gags.
Fremde Youtube-Videos dürfen auf Internetseiten eingebunden werden.
Aus Angst vor Facebook?

Kennen Sie das? Gerade ein YouTube-Video gestartet und dann - Werbung! 30 Sekunden lang! Wen das nervt, der wird sich über diese Nachricht freuen.