Apple

iMac jetzt mit Intel Haswell-CPUs erhältlich

Die Haswell-CPUs erreichen den Mac: Apple stattet den iMac mit der neuen Generation der Intel-Prozessoren aus. Apple integriert zudem WLAN mit dem neuen Wi-Fi-Standard 802.11ac und verbaut PCIe-Flashspeicher.

iMac Intel Haswell

© Apple

iMac Intel Haswell

Grundlegend neu ist Gehäuse des iMacs damit nicht. Als neues Einstiegsmodell gibt es nun ein Modell mit 21,5 Zoll Display das mit einem 2,7 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor ausgestattet ist. Darüber positioniert Apple zwei 27-Zoll-Modelle mit Quad-Core Intel Core i5 Prozessoren mit bis zu 3,4 GHz und Grafik der NVIDIA GeForce 700 Serie. Auch ein iMac mit Intel Quad Core i7 mit bis zu 3,5 GHz und NVIDIA GeForce GTX 780M Grafikchipset gibt es nun. Satte 40 Prozent höhere Leistung zur vorherige Generation verspricht Apple dank dem größeren Video-Speicher. Die iMacs kommen standardmäßig mit 8GB Speicher und einer 1TB-Festplatte. Bei allen wird das Display von LEDs hinterleuchtet.

Die Fusion-Drive-Option kombiniert die Speicherkapazität einer Festplatte mit der Leistung von Flash um kürzere Boot-Zeiten und schnelleren Zugriff auf Apps und Dateien zu liefern. Kunden können den iMac mit einem 1TB- oder 3TB-Fusion-Drive-Laufwerk konfigurieren und All-Flash-Speicher-Optionen sind jetzt in Konfigurationen bis zu 1TB erhältlich. Der iMac bietet weiterhin zwei Thunderbolt- und vier USB-3.0-Anschlüsse. iMac wird mit OS X Mountain Lion ausgeliefert.

Der 27-Zoll iMac mit 3,2 GHz Quad-Core Intel Core i5 mit Turbo-Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,6 GHz und NVIDIA GeForce GTX 755M ist für 1.799 Euro erhältlich und mit 3,4 GHz Quad-Core Intel Core i5 mit Turbo-Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,8 GHz und NVIDIA GeForce GTX 755M für 1.999 Euro

Top: Die besten iOS-Apps für Fotografen

Preis und Verfügbarkeit

Der 21,5-Zoll iMac mit 2,7 GHz Quad Core Intel Core i5 mit Turbo-Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,2 GHz und Intel Iris Pro ist für 1.299 Euro erhältlich. Mit 2,9 GHz Quad-Core Intel Core i5 mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,6 GHz und NVIDIA GeForce GT 750M kostet er 1.499 Euro. Die Preise für einen iMac mit Intel i7-Prozessor kommuniziert Apple leider nicht.

iMac Intel Haswell

© Apple

Die neue iMac-Generation von Apple zeigt sich dünner und mit verbesserter Performance.

Mehr zum Thema

App Shuttersong Screenshot
App

Zwischen Vine und Instagram: Die App Shuttersong unterlegt JPEG-Bilder für mehr Atmosphäre mit kurzen Tonaufnahmen.
Pinnacle Studio iPad App
Videoschnitt

Die verbesserte vierte Version von Pinnacle Studio kommt mit neuen Import- und Export-Funktionen.
Apple MacBook Pro
iPad, iMac, MacBook und mehr

Apple hat neben dem neuen MacBook Pro auch ein iPad Air und ein neues iPad mini angekündigt. Bei neuen Macs gibt es die iLife- sowie iWorks-Suiten…
Aquasoft Feuerwerk 4D
Silvester-App

Mit der App von Aquasoft lassen sich farbenprächtige Neujahrsgrüße versenden. Vielleicht nicht ganz so originell wie eigene Aufnahmen, aber…
Pixum Fotobuch
Fotodienste

Die neuen Fotobuch-Apps erlauben unter anderem die Bestellung von nahezu allen Produkten via App und versprechen Top-Vergrößerungen von…