Sicherheit

Apple bei der Sicherheit 10 Jahre hinter Microsoft

Apple ist laut Sicherheitsunternehmer Kaspersky 10 Jahre hinter Microsoft zurück, was die Sicherheit anbelangt. Kaspersky bezieht sich dabei unter anderem auf die seit Kurzem auf Macs grassierende Flashback Malware.

Apple bei der Sicherheit 10 Jahre hinter Microsoft

© Apple

Apple bei der Sicherheit 10 Jahre hinter Microsoft

In einem Interview mit dem Branchenblatt Computer Business Review anlässlich der Info Security 2012 Konferenz in London sagte Eugene Kaspersky, CEO und Gründer der gleichnamigen Sicherheitsfirma, Apple sei 10 Jahre hinter Microsoft in Sicherheitsbelangen. Apple müsse dringend an seiner Reaktion auf Bedrohungen wie der Flashback-Malware arbeiten. Kaspersky sieht in Flashback erst den Anfang der Bedrohungen, die auf Apple nun zukommen: "Der Mythos der Unverwundbarkeit von Mac OS ist geknackt", so Kaspersky. "Die Cyberkriminellen waren erstmals erfolgreich und jetzt wird Apple als lohnendes Ziel ins Auge gefasst", sagt er sinngemäß weiter und fügt hinzu "Willkommen in Microsofts Welt, sie ist voll von Malware"Apple muss sich laut Kaspersky nun sehr schnell an Dinge wie Patchdays gewöhnen, wenn es seine User schützen will. Die Kaspersky Labs hatten Apple stark kritisiert, weil die Firma der Bedrohung durch Flashback relativ hilflos zugesehen habe.Auch Microsoft habe vor 12 Jahren erst lernen müssen, so Kaspersky, wie man mit Bedrohungen wie Blaster und anderen Würmern umgeht. Genau an dem Punkt befinde sich nun Apple.

Mehr zum Thema

Windows Update: Screenshot
Windows Update jetzt ausführen

Windows Update: Microsoft schließt mit Patch KB3079904 eine kritische Sicherheitslücke, mit der Angreifer ein System komplett übernehmen können.…
Whatsapp-Logo
Abofallen und Gewinnspiele

Erhalten Sie per Whatsapp Werbe-Nachrichten zu Whatsapp Gold, klicken Sie getrost auf Löschen. Dahinter verbergen sich Abofallen und dubiose…
Symbolbild: Sicherheit
Kundenpasswörter im Klartext

Bitdefender-Hack: Der Hacker fordert 15.000 US-Dollar, ansonsten würden Nutzerdaten veröffentlicht. Diese speicherte Bitdefender übrigens im…
Flash-Lücke entdeckt
Schädlinge über Flash-Werbung

Yahoo-Webseiten lieferten vom 28. Juli bis 3. August Malware über Flash-Werbung aus. Das entdeckte das Sicherheitsunternehmen Malwarebytes.
Symbolbild für Internet-Sicherheit und Spionage
Teslacrypt

Die Ransomware "TeslaCrypt" ist ein Trojaner, der vor allem Zockern zu schaffen macht. Savegames werden verschlüsselt, die angeblich erst gegen…