Kommentar

"Die API-Economy bringt entscheidende Veränderungen"

Die rasante Entwicklung Sozialer Medien, die zunehmende Verbreitung des Cloud Computing und die immer stärkere Nutzung von mobilen Geräten hat die Kommunikation zwischen Menschen und Unternehmen grundlegend verändert.

API Economy

© Pablo Scapinachis/ shutterstock

API Economy

Längst ist es möglich, ausschließlich über digitale Wege Umsätze zu generieren, mit Kunden zu kommunizieren und mit Partnern zusammenzuarbeiten. Der Schlüssel dazu sind Application Programming Interfaces (APIs).

Web APIs regeln die Verbindung zwischen Unternehmen zu mobilen Apps, Cloud-Diensten und Entwicklern. Bei Technologieriesen wie Amazon, Facebook, Apple und Google stützen APIs bereits täglich Milliarden Transaktionen über webbasierte, mobile und soziale Anwendungen.

Gartner prognostiziert, dass in diesem Jahr drei Viertel aller Fortune 500 Unternehmen Web APIs einführen werden. Bis zum Jahr 2016 wird der Meinung der Analysten zufolge die Hälfte aller B2B-Kollaborationen über Web APIs erfolgen.

Die tiefgreifenden Änderungen im Online-Verhalten erschaffen eine völlig neue Wirtschaft, die API-Economy. Mit ihr gehen enorme Veränderungen einher, auf geschäftlicher, technologischer und menschlicher Ebene: Unternehmen werden zur Plattform und bieten Dritten ihre Kernkompetenzen über völlig neue Verbindungen und Apps an.

Was die Technologieebene angeht, so ist das Bereitstellen sensibler Daten essentiell - und nicht wie bisher bedrohlich. IT-Abteilungen stehen vor der Herausforderung, Anwendungen Dritter den sicheren Zugriff auf die eigenen Systeme zu gewährleisten, Sicherheits- sowie Datenschutz- und Kontrollrichtlinien neu zu überdenken und die Verwaltung von Daten, Integrationszusammenhängen und Governance-Fragen neu aufzusetzen. Nicht zuletzt profitieren Kunden von dieser völlig neuen Art der Interaktion mit Unternehmen.

Sicher beginnen viele API-Strategien zunächst allein unter den Fittichen der IT-Abteilung. Auf den ersten Blick bedeutet die API-Economy für IT-Abteilungen ein neues Maß an Komplexität, sind sie doch dafür zuständig, die neu geschaffenen und eingesetzten APIs zu verwalten.

Sie sehen sich mit völlig neuen Vorgaben in den Bereichen Datensicherheit, Datenschutz und Compliance konfrontiert - müssen aber auch mehr denn je die Kollaboration über die Unternehmensgrenze hinweg gewährleisten. Auch dürfen die APIs nicht als Inseln agieren, sondern müssen in die bestehende IT-Infrastruktur eingepasst werden.

So hoch die Anforderungen auf den ersten Blick auch erscheinen mögen, die API-Economy ebnet den Weg zu einer neuen sozialen und mobilen Welt. Schaffen es die Unternehmen nicht, die neuen Strukturen zu adaptieren, schwinden ihre Vorteile gegenüber dem Wettbewerb.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt im API-Management. Eine API-Management-Strategie regelt zum einen, wie die eigenen APIs aufgesetzt werden, wie die Entwickler mit diesen umgehen und wie sie ihnen bereitgestellt werden: Gibt es zum Beispiel ein einfaches Anmeldeverfahren, das sie ermutigt, die APIs zu nutzen?

Zum anderen schafft eine API-Management-Strategie Instanzen zur Kontrolle der Risiken. Sie macht sichtbar, wann, wie und von wem APIs genutzt werden und ermöglicht Rückschlüsse auf die Sicherheit, den Datenschutz und die Verfügbarkeit.

Und nicht zuletzt stellt sie Funktionen unter anderem für das Monitoring, die Analyse, Governance und das Reporting zur Verfügung. Das API-Management schafft damit eine Transparenz, die es so noch nie gab. Unternehmen sichern sich damit langfristig den entscheidenden Vorsprung.

Axway 5 Suite

© Axway

Axway 5 Suite
Marc O'Neill, VP Innovation bei Axway

© Marc O'Neill

Marc O'Neill, VP Innovation bei Axway

Mehr zum Thema

image.jpg
Amazon

Buchauslieferung per Dronenflug - das ist die nächste Vision von Amazon-Chef Jeff Bezos.
Bei Amazon können Sie für kurze Zeit 120 Euro beim Tablet-Kauf sparen.
Nexus 7 Alternative zum Spitzenpreis

120 Euro sparen: Amazon bietet das Kindle Fire HDX 7 mit 32 GB aktuell zum Spitzenpreis von 149 statt 269 Euro an. Die 64 GB Version kostet 189 statt…
Amazon reduziert seine Kindle Fire HD Tablets bis Ende Juli um 50 Euro.
Kindle Fire HD kaufen

Bis zum 31. Juli 2014 kosten alle Kindle Fire HD Tablets 50 Euro weniger. Zusätzlich bietet das Online-Versandhaus eine 30-Tage-"Testen ohne…
Samsung-Anzeige
Samsung-Angebot

Samsung startet eine Gratis-Aktion für einige Multifunktionsdrucker: Wer bis Ende Januar 2015 einen MFP kauft, erhält ein Galaxy-Tablet kostenlos.
Amazon Kindle Fire HDX
Amazon Cyber Monday

Zum Cyber Monday gibt Amazon auf das Kindle Fire HDX 130 Euro Rabatt. Die Variante mit 16 GB und WLAN gibt es so für verlockende 99 statt 229 Euro.