Antrieb Mittelstand

Baden-Württemberg auf digitaler Überholspur

Online-Marketing, virtuelle Arbeitsplätze und Datenspeicherung in der Cloud. Rund 500 Mittelständler haben sich am Freitag in Stuttgart über die Möglichkeiten des Online-Zeitalters informiert. Zu der kostenlosen Veranstaltung eingeladen hatte die Initiative ANTRIEB MITTELSTAND, die sich für die Digitalisierung kleiner und mittlerer Firmen in ganz Deutschland engagiert.

Antrieb Mittelstand

© Antrieb Mittelstand

Antrieb Mittelstand

Antrieb Mittelstand in Stuttgart

"Sicher in der Cloud", "Tablet und Co." oder "Wege zur optimalen Website" - so lauteten beispielsweise Titel der insgesamt 14 Workshops, Themenforen und Fachvorträge, die im "Haus der Wirtschaft" auf der Agenda standen.

In Stuttgart - dem sechsten Veranstaltungsort von ANTRIEB MITTELSTAND in diesem Jahr - konnten sich die rund 500 Gäste ihren ganz persönlichen "Stundenplan" zusammenstellen und sich über Trends und Entwicklungen sowie Potenziale der digitalen Welt informieren. "Das Online-Zeitalter bietet kleinen und mittelständischen Firmen ganz neue Chancen. Diese müssen sie jedoch erst einmal erkennen - und dann genauer kennenlernen", sagte Jessica Wunder, Leiterin Segmentmarketing kleine, mittelständische Unternehmen und Public Cloud bei der Telekom.

Vor diesem Hintergrund haben sich die Initiatoren - Telekom und der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) - vor gut einem Jahr zusammengeschlossen und die "digitale Wachstumsinitiative" gegründet. Ihr Ziel: Gemeinsam mit Partnern aus der IT- und Telekommunikationsbranche wollen sie kleinen und mittleren Unternehmen neue Wege aufzeigen, wie diese ihr Geschäft mit wenig Aufwand und geringen finanziellen Mitteln ankurbeln können. Dafür touren die Experten durch ganz Deutschland und werden so bis zum Ende des Jahres rund 4.500 Mittelständler informieren.

Hemmnisse abbauen und Vorteile erkennen

In Stuttgart konnten die Gäste direkt ins digitale Zeitalter eintauchen und sich persönliche Tipps geben lassen - etwa zu der eigenen Firmenwebsite: Daniel Wette von Fairrank zeigte anhand von Homepages aus dem Kreis der Zuschauer, wo es Verbesserungspotenziale gibt und welche "Schnitzer" sich vermeiden lassen.

Den "modernen Arbeitsplatz" stellte Wolfgang Brehm von Microsoft ganz anschaulich in seinem Vortrag vor: Anhand von Demos zeigte er, wie sich einfach von unterwegs aus arbeiten lässt und wie sich Kontakte, Kalender, Dokumente und E-Mails auf mehreren Geräten synchronisieren lassen.  Zum Thema "Datensicherung in der Cloud" referierte Lars Kroll von Symantec Deutschland.

Aus den anschließenden Fragerunden ließ sich eine allgemeine Aufbruchstimmung unter den Gästen erkennen. Und obwohl viele Unternehmer bereits erste Schritte in Richtung Digitalisierung gegangen sind, fehlt vielen noch der Mut, langjährig bewährte Arbeitsabläufe komplett von analog auf digital umzustellen. Diese Hemmnisse abzubauen, auch das ist das Ziel der Initiatoren von ANTRIEB MITTELSTAND.

Wie wichtig es insbesondere für kleine und mittlere Betriebe ist, jetzt neue Wege einzuschlagen, das zeigen aktuelle Studien: So hat jedes fünfte mittelständische Unternehmen in Deutschland keine eigene Homepage. Betriebe mit weniger als zehn Beschäftigten haben noch größeren Nachholbedarf: Nicht einmal die Hälfte von ihnen präsentiert sich mit einer eigenen Webseite.

Analog digitale Trends diskutieren

Informativ ging es auch auf dem sogenannten Marktplatz zu. Bei kleinen Snacks und Getränken konnten sich die Gäste untereinander und mit den Partnern austauschen und sich neue Online-Anwendungen live demonstrieren lassen. Am Ende des Tages kehrten viele Besucher wohl mit der Erkenntnis heim: Es ist an der Zeit, den nächsten Schritt in Richtung Digitalisierung zu wagen. Wie das genau gehen kann, lässt sich auch auf www.antrieb-mittelstand.de nachlesen.

Die letzte Station von ANTRIEB MITTELSTAND in diesem Jahr ist am 26. September in Köln. Weiter geht es dann 2014.

Mehr zum Thema

iPad 3, Galaxy Note 10.1
Display-Technik

Röhre, Plasma, LCD und für die Display-Zukunft OLED: Daran glauben Samsung und LG, die sich um sieben Patente streiten. Dabei befindet sich die…
Commtouch schluckt eleven.
Aufgekauft

Das Berliner Sicherheitsunternehmen eleven ist durch den Mitbewerber Commtouch übernommen worden. Es soll jedoch als eigenständiges Unternehmen mit…
Kartendienste im Vergleich, Apple Maps tanzt aus der Reihe.
Kündigung nach Kartendesaster

Apple hat den für den Kartendienst Apple Maps zuständigen Manager - Richard Williamson - entlassen. Dieser folgt damit dem iPhone-Softwarechef Scott…
Moderatorin Birte Karalus stellt das Programm des Tages vor. Hier mit Horst Kohl (Microsoft), Britta Gerbracht (Nokia), Christiane Kampling (Dell) und Mit-Initiator Christian Rätsch (Telekom).
Antrieb Mittelstand

Im Juni war die Initiative ANTRIEB MITTELSTAND gleich in zwei Städten unterwegs - und hat das digitale Zeitalter in Hannover und Dresden erlebbar…
Darmstadt auf dem Weg ins Online-Zeitalter
Fit fürs Online-Zeitalter

Die Initiative ANTRIEB MITTELSTAND hat in Darmstadt das digitale Zeitalter erlebbar gemacht.