"Ein episches Sicherheitsversagen"

Anonymous erbeutet militärische Zugangsdaten

Die Hacker-Gruppe Anonymous hat nach eigenen Angaben den Server einer Beraterfirma des Pentagon gehackt und dabei tausende militärsicher Zugangsdaten erbeutet.

Das Pentagon von oben

© David B. Gleason from Chicago, IL, Creative Commons-Lizenz

Das Pentagon von oben

Die ungesicherte Stelle liegt beim Beratungsunternehmen Booz Allen Hamilton. Nach Aussagen von Anonymous konnten die Hacker sich aufgrund eines "epischen Sicherheitsversagens" unbeschränkten Zugriff auf einen praktisch ungesicherten Server verschaffen. Sie erbeuteten -  und veröffentlichten - eine SQL-Datenbank mit über 50.000 E-Mail-Adressen, der TLD ".mil" wie Militär und den dazu gehörenden Passwörtern. 

Booz Allen Hamilton teilte über Twitter mit, ihre Sicherheitsrichtlinie besage, dass sie zu Angriffen prinzipiell keine Kommentare abgeben. Das Pentagon prüft nach eigenen Angaben, ob die betroffenen Mitarbeiter ihre Passwörter ändern sollen.

Wenn das Pentagon darüber noch nachdenken muss, verwundert es nicht, wenn Anonymous erklärt, der Hack sei ziemlich einfach gewesen.

Mehr zum Thema

Weihnachten: Zeit der Ruhe und Besinnung
In eigener Sache

Die besten Wünsche zum Weihnachtsfest und für den Jahreswechsel.
Silvester Neujahr
In eigener Sache

Das Team von pc-magazin.de wünscht Ihnen einen guten Start ins Jahr 2017.
revolt - 4-Port-USB-Wandnetzteil
revolt

Dank Smart-Power-Technologie lädt das Wandnetzteil bis zu vier Geräte gleichzeitig und verwendet dabei stets den für das jeweilige Gerät optimalen…
Wir zeigen alle Angebote für
Gratis-Spiele für Xbox One

Nutzer von Games with Gold bekommen jeden Monat kostenlose Spiele für Xbox One und Xbox 360. Wir haben alle Gratis-Games im Überblick.
Wir zeigen Ihnen alle Gratis-Spiele von PS Plus im August 2015 im Überblick.
Gratis-Spiele für PS4

PS Plus bringt jeden Monat Gratis-Games für PS4, Playstation 3 und PS Vita. Wir haben die kostenlosen Spiele im Überblick.